Mehr als nur dabei gewesen!

Neunter Platz beim 18. Internationalen Kletter-Masters von Serre Chevalier 2007 für Jürgen Reis
Redaktion: Niels Karwen

Nach der an sich schon erfreulichen Einladung zu diesem Kletterwettkampf nun zur kleinen Sensation: Neunter Platz beim Einladungsturnier im französischen Serre Chevalier!
In einem Freilicht-Parcours der Extraklasse durfte sich Jürgen mit den stärksten Athleten der Kletterszene messen. Unser Redaktionsteam-Fazit: „Eindeutig stark genug, um ihn weiterhin in der Weltelite mitklettern zu lassen.“ ;-)

Serre Chevalier: Zweitgrößter Internationaler Einladungsbewerb der Welt

„In den Top 10 der Gesamtwertung zu landen ist für mich ein wahnsinniger Erfolg, und ich fühle mich in so vielem bestätigt, was meine Trainingsplanung und meine Saisonplanung angeht, dass ich mich lauter Motivation bereits 24 Stunden nach dem Bewerb sofort in ein kontrolliertes WM-Training stürzte ;-). Es ist einfach großartig!“ ließ Jürgen kurz nach der Rückreise aus Frankreich am Telefon verlauten. Ein weiteres Highlight für Ihn bei diesem Masters: „Gleichauf mit Yuji Hirayama aus Japan, einem meiner absoluten Idole im Klettersport! Den gleichen Griff wie er erreicht zu haben, gibt mir das Gefühl in dieser Saison wieder voll da zu sein!“

Optimal betreut zum Erfolg

Doch natürlich baute auch Jürgen nach wie vor auf sein professionelles Team. Mit durchschlagendem Erfolg, wie sich zeigt. „Neben Betreuer Julius Benkö gilt mein Dank für den Erfolg bei diesem Masters auch Mag. Rudi Pfeiffer sowie Herbert Graf. Das Finetuning meiner Trainings- und Ernährungsplanung durch Rudis „kinesiologischen Künste“, sowie eine wie, immer erfolgreiche Fingerbehandlung bei Herbert ebneten den Weg in der Vorbereitung. Spezialsupplemente von Mag. Werner Petrasch und Jan Budde (Body Attack) waren schließlich noch das Tüpfelchen auf dem i.“

Zur kompletten Ergebnisliste der Herrenkategorie geht’s unter folgendem Link.

Angela Eiter auf Platz 2

Aber Jürgen war nicht der einzige Athlet aus Österreich, der erfolgreich abschnitt! Die 22-Jährige Weltmeisterin Angela Eiter aus Arztl im Pitztal bewies mit ihrem zweiten Platz, dass Sie wohl nach wie vor als die stärkste Kletterin der Welt einzustufen ist. Nach ihrem Doppelsieg mit David Lama beim Weltcup in Imst nun also wieder mal das Treppchen bei einem reinen Profiturnier. Wir gratulieren ihr ebenso, wie der 16. Katharina Saurwein und der nach Ihrer schweren Verletzung noch nicht 100% in alter Form erscheinenden Bettina Schöpf.

Dieser Link führt Sie zum Endresultat der Damenkategorie.

Einen ausführlichen Bericht von Armin Malojer in den Vorarlberger Nachrichten zu diesem größten Internationalen Erfolg in dieser Saison finden Sie weiters in unserem Pressearchiv.

Zusammengefasst also ein hervorragender Wettkampf für den österreichischen Klettersport und eine weitere Treppenstufe in Richtung Karrierehöhepunkt für Jürgen. Für die nun Mitte September anstehenden Weltmeisterschaften im spanischen Aviles wünschen ihm das Redaktionsteam der jürgenreis.com und ich, dass er nächstes Mal wieder so stark an den Start geht, wie bei dieser wirklich überraschenden Teilnahme!

Niels Karwen ist freiberuflicher Autor, der in Kiel, Deutschland lebt. Er ist spezialisiert auf Sport, Internet und ganzheitlichen Lifestyle.

zurück

DruckenDiese Seite drucken