Weltcupauftakt in Imst!

Nach den nationalen Vorbereitungsbewerben startet Jürgen Reis am Wochenende in die Internationale Saison 2007!
Redaktion: jürgenreis.com / Stefan Walkner
Foto: Dieter Schimanek / Kletterhalle Wien


Eine durchwachsene Vorbereitungsperiode für die Internationale Saison liegt hinter Jürgen Reis. Seit über 16 Jahren erwischte es auch den „Immergesunden“ in diesem Frühjahr. Und zwar ausgerechnet einen Tag vor dem ersten nationalen Bewerb in Imst. Die Saisonvorbereitung für den Weltcup ist mit dem letzten nationalen Bewerb in Wien dennoch insgesamt zufriedenstellend beendet.

„Trotz einer ernsten Grippeerkrankung konnte ich mich auch 2007 für einen Startplatz im rot-weiß-roten Weltcupteam qualifizieren. Da zwei von vier Ö-Cup-Bewerben direkt an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt fanden, kostete der Infekt mich definitiv 50% der nationalen Vorbereitungsbewerbe. Dennoch konnte ich danach mit einem 2. Platz in Vöcklabruck und dem Finaleinzug beim letzten Wettkampf in Wien den unter diesen Voraussetzungen wohl guten 4. Platz erreichen.“, resummiert Jürgen Reis.

Erste Grippe seit 16 Jahren: Dennoch guter 4. Platz beim Ö-Cup 2007

Rückblickend auf den Winter 2006/07 meinte er im Gespräch mit dem Redaktionsteam der jürgenreis.com: „Die Vorbereitungen begannen natürlich auch dieses Jahr schon wesentlich früher. Ich startete den Aufbau nach einer Übergangsperiode mit speziellen Roh-, Schnell- und Maximalkrafteinheiten. Primär fand ich hierfür an der Landessportschule Vorarlberg und im MagicFit Dornbirn optimale Bedingungen. Doch auch spezifische Wettkampfeinheiten in der neuen K1 Dornbirn standen auf dem Trainingsplan.


Trainingslager in den USA

Im Januar war dieses Jahr „Neuland“ angesagt. Ein Trainingslager „etwas anderer Art“ in New Mexico bei Clarence Bass einem sehr erfahrenen Kraftathleten mit jahrzehntelanger Erfahrung war für mich äußerst wertvoll. Nicht nur die praktischen Kraft- Kletter- und Konditionseinheiten vor Ort, vor allem das Wissen, das ich in den USA sammeln durfte, machten den Aufenthalt zu einer auch sportlich hochkarätigen Reise.

Während des gesamten Winters standen natürlich Trainingsfahrten in süddeutsche und zu tiroler Kletterhallen auf dem Programm. So war konstantes Training in unterschiedlichsten Weltcup- und Masters-Touren möglich.“


Weltcupauftakt in Imst

Helmut Knabel vom Kletterzentrum Imst sieht dem Weltcupauftakt in diesem Jahr souverän entgegen. „Bei uns ist alles absolut im grünen Bereich!“, berichtete der Organisator dieses internationalen Großevents Anfang Woche. Für alle, die den in diesem Jahr einzigen Heimbewerb des Vorstiegsweltcups live erleben wollen: Die Ausschreibung findet sich unter diesem Link. Aktuelle Ergebnisse werden laufend auf dem internationalen Sportkletterportal von digitalrock.de veröffentlicht.

Umfangreiche internationale Saison 2007

Doch wie schon im Vorjahr hat Jürgen Reis dieses Jahr neben dem Heimbewerb natürlich noch zahlreiche Starts bei Weltcups und internationalen Masters in seinem Kalender. Doch auch auf nationaler Ebene wartet noch ein letztes, wichtiges Highlight:

„Der nächste Höhepunkt ist nach dem Weltcup in Zürich sicherlich die ÖM Ende Juni in Dornbirn. Aufgrund meines Krankheitsbedingten Ausfalls Anfang März bin ich nun natürlich um so motivierter, vor Heimpublikum einen tollen Bewerb zu klettern!“, so der Vizestaatsmeister.


Das weitere Jahr sieht aus momentaner Sicht so aus:

25./26.05.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L) - Praha (CZE) 2007
15./16.06.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L) - Zürich (SUI) 2007
11.-13.07.2007 - IFSC Climbing Worldcup (S+L) - Chamonix (FRA) 2007
20.07.2007 - Int. Outdoor Masters Friedrichshafen
18.-23.09.2007 - IFSC Climbing World Championship (L+B+S) - Aviles (ESP) 2007
28./29.09.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L+S) - Puurs (BEL) 2007
13./14.10.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L) - Kazo (JPN) 2007
02./03.11.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L) - Valence (FRA) 2007
17./18.11.2007 - IFSC Climbing Worldcup (L) - Kranj (SLO) 2007

Ende November / Anfang Dezember
Noch nicht definitiv fixierte Mastersbewerbe in Scheidegg und Ottobeuren


Herburger Reisen und Paterno Bürowelt als starke Bewerbssponsoren

Als Unterstützer bei Weltcupfahrten und -flügen kann Jürgen Reis in dieser Saison neben Herburger Reisen sogar auf eine stark erweiterte, neue Sponsoringpartnerschaft mit Paterno Bürowelt bauen. Wir werden in unserem nächsten Newsletter ausführlich darüber berichten.


zurück

DruckenDiese Seite drucken