Zweite Auflage in zwei Monaten!

Neuauflage für Peak Power noch vor Weihnachten
Redaktion: Stefan Walkner

Ein stark verspäteter Aprilscherz? Als die Meldung Ende November aus dem Lager der consolution.at publishing im Hauptquartier in der Steggasse bei Jürgen Reis eintraf, war zuerst wirklich zögerndes Kopfschütteln angesagt. „Bitte nachzählen!“ waren die ersten Worte des Autors. Doch nach einer Zwischeninventur durch Expeditleiter Matthias Bröll wurde aus unmöglich geglaubtem schnell die Sensation schlechthin.

Zwar rangiert der Nachfolger des Bestsellers „Das Peak-Prinzip“ immer noch hinter seinem Vorgänger im Int. Amazon Bestsellerranking. Doch eines hatte auch das Team der consolution.at publishing fast vergessen: Die Zeitspanne in welcher es Peak Power gelang, in diese nach tatsächlichen Verkäufen erstellte Liste der meist verkauften Fitnessbücher vorzustoßen: Nicht einmal zwei Monate!


Großes Interesse weiblicher Leser!

Die Erstauflage des erst seit dem 6. Oktober im Handel erhältlichen, zweiten Buches von Jürgen Reis ist definitiv bereits so gut wie ausverkauft. Doch eine aktuelle Marktanalyse brachte noch eine zweite höchst erfreuliche Meldung zu Tage: Im Gegensatz zum Peak-Prinzip spricht Peak Power auch weibliche Leser an. Die Verkaufszahlen waren in manchen Regionen fast ausgeglichen. „Gut möglich, dass auch die starken Damen das ewige Gerede über die scheinbaren Erfolge durch reines Ausdauertraining berechtigterweise hinterfragen. Peak Power bietet hier sicherlich tolle Möglichkeiten ein sanftes Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht schonend zu echten HIT-Workouts heranwachsen zu lassen.“, so der Autor.


Höfle Druck im Einsatz

Genau dort, wo der Erstdruck erfolgte, wird natürlich auch die zweite Auflage produziert. „Never Change a winning Team!“ – So werden die Druckmaschinen der Dornbirner Druckerei Höfle wohl schon im Dezember wieder im Einsatz sein. Doch nicht nur Druck und Papier betreffend bleibt das zweite Peak Power dem Original absolut treu. Außer einem überarbeiteten Cover mit dezentem und natürlich berechtigtem „zweite Auflage“ Zusatz, werden keinerlei Änderungen vorgenommen.

So wird hoffentlich bereits in Kürze ein neu gefülltes Buchdepot für eine übergangsfreie Fortsetzung der „Peak Power“-Erfolge sorgen.

Never change a winning team…

Auch auf der „Partnerseite“ gibt es bei der zweiten Auflage natürlich keine Änderungen. Sowohl MadRock, Höfle-Druck als auch Bollé und www.alpinsports.com werden als offizielle Unterstützer von Peak Power weiterhin vertreten sein.


zurück

DruckenDiese Seite drucken