Hörbuch „Das Peak-Prinzip“ im Finale!

Studioproduktion durch Manuel Slappnig wird noch diese Woche erfolgreich abgeschlossen. Auslieferung im April!
Redaktion: Sebastian Nagel

Die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte zum „Anhören“ und „Mitreißen lassen“ – wie bereits in unserem vorletzten Newsletter angekündigt: Im April 2006 ist es soweit. Das Peak-Prinzip wird auf zwei CDs und in weiterer Folge auch als MP3-Hörbuch erhältlich sein. Und zwar als erstes deutsches Kraftsportbuch am Markt!


Professionelle Studioproduktion durch Manuel Slappnig und Marnus Flatz!

Sprecher Manuel Slappnig verbrachte nach mehreren Wochen der Vorbereitung und der Feinabstimmung der Texte bereits die ersten Studiotage bei „Antenne Soundworks“. Als erfahrener Moderator eines bekannten Rundfunksenders wird er noch diese Woche seine „Mission Hörbuch“ erfolgreich beenden. Aber auch Jürgen Reis wird auf mehreren Passagen der CDs das Projekt mit eigenen Aussagen ergänzen.

Marnus Flatz Geschäftsführer bei „Antenne Soundworks“, zeigt sich im Vorfeld begeistert: „Ich möchte Jürgen Reis bereits jetzt zu seinem gelungenen Hörbuch gratulieren. Die Abstimmung der Inhalte des „Peak-Prinzips“ auf ein Hörbuch war eine besondere Herausforderung. Jedoch bin ich vom Resultat begeistert und absolut überzeugt. Wer möchte, kann die CDs natürlich sogar vor und während des Trainings hören. Aber Vorsicht! Der Motivationsschub ist garantiert!“, so Flatz im Interview mit dem Team der jürgenreis.com.


Produktion bei CSM Production!

Kein geringerer als „Big Player“ am CD- und DVD-Markt, CSM Production, konnte für die Produktion gewonnen werden.

Auch die beiden auflagenstärksten Kraftsportmagazine am deutschen Markt, die „FLEX“, sowie „Muscle & Fitness“ berichteten in der Märzausgabe über das ehrgeizige, neue „Baby“ bei consolution.at publishing! Die Presseberichte befinden sich im Presse-Archiv.

Das Hörbuch wird voraussichtlich Ende April ausgeliefert. Über Vorbestellmöglichkeiten werden wir in unserem nächsten Newsletter Anfang April rechtzeitig informieren.


zurück

DruckenDiese Seite drucken