DE | EN


Please refer to our terms of use in German.

Be aware that if you do not cancel your coaching in time, you will be billed 100% of the price;
if cancelled 48 hours prior to the coaching, 50% of the coaching fee will be billed to you.

Medical counseling before commencing a coaching is advised.

AGB für Coachings

Anm. d. Red.: 100%ige Transparenz und vollständige Vorinformation gehören bei uns zur Basis jeder professionellen Zusammenarbeit. Wir listen Ihnen deshalb im Folgenden alle unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) für unsere verschiedenen Dienstleistungsbereiche auf, die wir Ihnen anbieten. Beachten Sie, dass jedoch, je nachdem ob Sie Jürgen Reis als Private-Coach buchen, ein Seminar der Peak Elite Academy besuchen oder mit Jürgen Reis z.B. ein Coaching-Walk oder ein Trainingslager erleben möchten, meist nur Teile der hier gelisteten Verträge in Kraft treten. Sie erhalten die jeweiligen allgemeinen Geschäftsbedingungen (z.B. nur für Seminare etc.) mit den Anmeldungsunterlagen, bzw. vor dem Start einer Coaching-Zusammenarbeit. Bei Rückfragen, auch in rechtlichen Details, steht Ihnen unser Team jederzeit gerne kostenlos und unverbindlich zur Verfügung. „Es darf perfekt sein“, ist unser Team-Motto und eine, für beide Seiten klar geregelte AGB-Basis dient letztlich auch Ihnen zur Fokussierung auf Ihre Ziele, die Sie mit uns erreichen dürfen.


consolution.at & jürgenreis.com - Professional Coaching & Consulting for your solutions!

Jürgen Reis, Steggasse 2, A-6850 Dornbirn, Österreich

Tel. ++43 (0) 5572 20 38 29

Mobil ++43 (0) 664 165 79 62

Fax ++43 (0) 664 1675345

E-Mail info@juergenreis.at

www.juergenreis.com

I. Präambel

Es wird ausdrücklich von beiden Parteien festgehalten, dass dieser Coaching-Vertrag, die geschäftliche Beziehung zwischen Jürgen Reis und seinem Auftraggeber in schriftlicher Form regelt. Die Vereinbarungen sind rechtsgültig und sind von den Partnern zu erfüllen und einzuhalten. Die Gültigkeit dieses Vertrages ist zeitlich unbegrenzt. Eine Kündigung oder Auflösung ist schriftlich jederzeit von beiden Seiten aus, also von Jürgen Reis oder auch vom Auftraggeber, möglich.

II. Aufgabenbereich / Ablauf

Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Coachings. Jürgen Reis bietet seine Betreuung per Telefon, E-Mail, MP3-Sprach-E-Mail, in persönlichen Gesprächen oder - wenn erwünscht - auch mit seiner Anwesenheit bei Trainingseinheiten, in Form eines Trainingslagers (*) in Dornbirn, etc. an. Nach Zusendung der persönlichen Entwicklungsdaten und gewünschten Zielvorstellungen erstellt Jürgen Reis eine Analyse und die erforderlichen Maßnahmenpläne. Antworten erfolgen im persönlichen (Telefon-)Gespräch, in Kurzvorträgen per Voice-Mail (MP3) oder bei Bedarf schriftlich per E-Mail. Der Coaching-Vertrag ist bei allen unterschiedlichen Formen des Coachings gültig. Bei Terminverschiebungen bei fixierten persönlichen Besprechungen oder auch Telefonaten ist Jürgen Reis auf die Pünktlichkeit des Auftraggebers angewiesen. Nur so kann er seine Coachingarbeit auch anderen Auftraggebern gegenüber mit entsprechender Qualität erfüllen. Sollte ein Termin unangemeldet vom Auftraggeber nicht wahr genommen werden, wird die dafür vorgesehene Beratungszeit zur Gänze verrechnet. Bei Absagen in den letzten 48 Stunden vor dem Termin durch den Auftraggeber werden 50% der dafür vorgesehenen Zeit in Rechnung gestellt.

*) Für Trainingslager wird eine separate Vereinbarung direkt nach der Detailabsprache zu einem persönlichen Coaching mit Jürgen Reis in Dornbirn vom Auftraggeber unterzeichnet. Dies ergänzt und erweitert diesen Coaching-Vertrag, beeinflusst jedoch nicht die anderen, darin beschriebenen Vereinbarungspunkte - sofern nicht in dieser "Trainingslagervereinbarung" anders angegeben.

III. Haftung

Jürgen Reis ist seit vielen Jahren Profisportler und hat auch verschiedene, international anerkannte Fachausbildungen im sportwissenschaftlichen und mentalen Bereich absolviert. Er handelt nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch, er ist kein Arzt und hat kein Medizinstudium besucht. Deshalb ist anzuraten, vor Beginn eines Coachings eine sportärztliche Untersuchung durchführen zu lassen, um eventuelle gesundheitliche Risiken abzuklären. Eine Offenlegungspflicht bezüglich Krankheiten oder vorhergegangener Verletzungen besteht nicht. Doch ist jede Person, welche sich von Jürgen Reis coachen lässt, für sich selbst verantwortlich und handelt somit auch eigenverantwortlich. D.h. dass Jürgen Reis keinerlei Haftung übernimmt, für die Richtigkeit und Vollständigkeit seiner gemachten Aussagen. Ob ein eventueller Versicherungsschutz notwendig ist, liegt im Ermessen des Auftraggebers.

IV. Datenschutz

Jürgen Reis ist berechtigt, die vom Auftraggeber angegebenen Daten, die darauf folgenden Anwendungen und die daraus resultierenden Ergebnisse elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Diese Informationen können von Jürgen Reis verwendet werden. Namen und andere persönliche Informationen werden abgeändert. Weiters ist Jürgen Reis berechtigt, Berichte über die Betreuung von Auftraggebern zu veröffentlichen. Dies allerdings nur dann, wenn vorher die ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Auftraggebers eingeholt wird. In diesem Fall werden Name und andere Daten nur dann abgeändert, wenn es dem Wunsch des Auftraggebers entspricht. Zu beachten: Während des Coachings vermittelte Informationen jeglicher Art, sofern diese bislang nicht in Jürgen Reis' Büchern, DVDs etc. veröffentlicht wurden, unterliegen dem gültigen Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen verbreitet oder elektronisch vervielfältigt werden. Diese sind nur für den persönlichen Gebrauch bzw. die individuelle Umsetzung durch den Auftraggeber bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Auch Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen, die während der Private-Coachings oder bei Trainingslagern in Dornbirn gemacht werden, dürfen nur für Privatzwecke genutzt werden. Eine Veröffentlichung von Coaching-Informationen, Dokumenten, Audio- oder Bildmaterialien (z.B. im Internet oder im Rahmen kommerzieller Projekte wie in Büchern, Seminaren etc.) bedarf in allen Fällen einer schriftlichen Bewilligung durch Jürgen Reis.

V. Honorar

Für die im Punkt II. genannten Tätigkeiten wird ein Honorar pro geleisteter Arbeitsstunde von € 190,00 netto (Brutto € 228,00 inkl. 20% österr. Umsatzsteuer) vereinbart. Die Betreuung wird von Jürgen Reis selbst durchgeführt und die Verrechnung erfolgt per Monatsende. Die Rechnung beinhaltet den tatsächlich angefallenen Arbeitsaufwand (Vorbereitungs-, Konzeptions- Beratungs- und eventuelle Nachbearbeitungszeit). In dem oben angeführten Betrag sind alle Spesen abgegolten. Einzige Ausnahme: Gebühren für Telefon-Coachings, wenn Jürgen Reis selbst, von seinem eigenen Telefon-Anschluss den Auftraggeber anwählt und dann die Betreuung per Telefon durchführt. In diesem Fall werden die von der Telekom Austria anfallenden Gebühren an den Auftraggeber weiter verrechnet.

Alle Tätigkeiten werden in einer detaillierten Aufstellung, mit der genau angeführten Stundenzahl, Datum und unter Angabe, der für den Auftraggeber ausgeführten Tätigkeiten, der jeweiligen Rechnung beigefügt.

VI. Kündigung

Eine Kündigung kann jederzeit von beiden Seiten und in jeder Form (schriftlich oder mündlich) durchgeführt werden. Es besteht keinerlei Bindung bezüglich der Vertragsdauer an Jürgen Reis.

VII. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht. Bei Streitigkeiten wird der Gerichtsstand A-6850 Dornbirn vereinbart. Im weiteren gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Jürgen Reis, welche auf der Homepage von juergen-reis.com nachzulesen sind.


Zusatzvereinbarung zum Coachingvertrag – Trainingslager

I. Begriffsdefiniton „Trainingslager“

Es handelt es sich um ein direkt mit Jürgen Reis und evtl. seinen Trainingspartnern / Helfern Private-Coaching zu absolvierendes Training in Dornbirn oder – wenn arrangiert – auch am Wunschort des Auf-traggebers. Der zeitliche Rahmen kann dabei von einzelnen Trainingseinheiten (z.B. 45 Min.) bis hin zu mehrtägigen, vorher entsprechend vereinbarten Workshops reichen. Trainingslager können prinzipiell alleine oder in Gruppen absolviert werden.

II. Generelles / Vertragsgegenstand

Diese Vereinbarung betrifft hierbei alle anwesenden Gäste, auch wenn diese z.B. den Auftraggeber nur als Trainingspartner begleiten bzw. z.B. kostenlos mittrainieren / zusehen. Für anwesende / trainierende Minderjährige haftet der/die Erziehungsberechtigte(n), welche(r) hiermit mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung, im vollen Umfang anerkennen bzw. alle darin enthaltenen Bedingungen für die Kinder / Jugendlichen akzeptieren. Diese Vereinbarung ergänzt den bereits unterzeichneten Coaching-Vertrag mit Jürgen Reis, ohne dessen Vertragsbestimmungen zu ersetzen bzw. zu beeinflussen. Einzige Ausnahme kann das Honorar für das „Trainingslager“ sein, welches z.B. für mehrtägige Workshops pauschal im vorab vereinbart wird. Die Sicherheits- und Benutzungsbestimmungen der mit Jürgen Reis besuchten Trainingszentren und/oder Kletterhallen bleiben von diesem Vertrag ebenso unbeeinflusst und in vollem Umfang gültig.

III. Honorar / Absage und Kündigung

Vor jedem Trainingslager wird ein fixes Pauschalhonorar vereinbart. Sofern nicht anders vereinbart, gilt eine, innerhalb von 7 Tagen ab der Anmeldung zu leistende Anzahlung von 50% des Gesamtbetrages für die fixe Reservierung des Zeitraums bzw. des Trainingslagers, als vereinbart. Die verbleibenden 50% des Honorars werden ca. 20 Tage vor dem Trainingslagertermin in Rechnung gestellt und sind spätestens 7 Tage vorher zu bezahlen. Das gesamte Pauschalhonorar deckt die Private-Coaching-Dienstleistungen von Jürgen Reis sowie seinen Helfern / Trainingspartnern. Anfahrt, Übernachtungskosten und Spesen, sowie Eintritte in die Trainings- und Kletterzentren sind jedoch stets, – sofern nicht anderweitig schriftlich vereinbart – vom Auftraggeber zu tragen. Sollte der Auftraggeber gezwungen sein, die Anmeldung zu stornieren, ist dies bis zu zwei Wochen vor dem Trainingslager möglich. In diesem Fall wird die im Rahmen der Anmeldung geleistete 50% Anzahlung als Stornogebühr angerechnet und somit nicht zurückerstattet. Ab einem Zeitraum von weniger als 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist das gesamte Pauschalhonorar auf jeden Fall zu leisten. Dies gilt auch bei einem Abbruch des Trainingslagers (frühere Abreise etc.), auf Wunsch des Auftraggebers. Eine Umbuchung auf einen späteren Veranstaltungstermin ist bei schwer wiegenden Begründungen wie Krankheit etc. in Einzelfällen möglich. Dies erfordert jedoch der individuellen Abklärung mit unserem Team Ihrerseits und jede Absage / Änderung der ursprünglich getätigten Anmeldung bedarf generell der Schriftform.

IV. Absagen durch Jürgen Reis

Jürgen Reis behält sich das Recht vor, das Trainingslager aus organisatorischen, kaufmännischen oder anderweitigen, schwer wiegenden Ursachen abzusagen oder auf einen anderen Termin zu verschieben. Auch ein Abbruch des Trainingslagers (z.B. im Falle einer Verletzung) durch Jürgen Reis ist jederzeit möglich. In diesem Fall werden dem Auftraggeber die bereits überwiesenen Gebühren vollständig zurückerstattet. Dieser über derartige Änderungen spätestens 10 Tage vor dem Trainingslager informiert. In Fällen höherer Gewalt behält es sich Jürgen Reis vor, baldmöglichst einen geeigneten Ersatztermin anzubieten. Die Umbuchung auf den neuen Termin ist für den Auftraggeber freiwillig und kostenlos möglich. Dies bedeutet: Bereits geleistete Anzahlungen oder vollständige Bezahlungen des Pauschalhonorars werden dem Auftraggeber vollständig zurück erstattetet. Weitere Ansprüche, insbesondere wegen bereits gebuchter Fahrt- und Übernachtungskosten, Verdienstausfalls, entgangenen Gewinns, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art oder Ansprüchen Dritter gegen Jürgen Reis sind sowohl auf dem zivilrechtlichen Weg, als auch in Form von Schadensersatzforderungen ausgeschlossen.

V. Haftung

Für sämtliche Trainingslager gilt grundsätzlich: Diese sind prinzipiell informativer Natur und richten sich an Endverbraucher. Die praktische Anwendung von Trainingsprinzipien und -techniken aus dem Kraft-, Kletter- und Turnsport im weitesten Sinne, jedoch auch bei, mit Jürgen Reis auf Wunsch ausgeführten Alternativsportarten (z.B. Laufen, Mountainbiken, Schwimmen) erfolgt freiwillig und auf eigene Gefahr. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt Jürgen Reis keinerlei Haftung. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für Schäden an Ihrem persönlichem Eigentum und Gesundheit, die vor und nach dem Trainingslager, auch bei An- und Abfahrt entstehen, sowie für den Verlust der von Ihnen zu den Veranstaltungen mitgebrachten Sachgüter, einschl. Transportmittel (Auto, Fahrräder etc.). Jegliche Schadensersatzansprüche gegen Jürgen Reis und/oder seine Helfer und Trainingspartner, ausgenommen bei nachweisbarer grober Fahrlässigkeit, unabhängig vom Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Das in Trainingslagern erworbene Wissen berechtigt den Auftraggeber nicht zur Ausübung und Anwendung des Wissens im Rahmen eines Trainer-, Beratungs-, Coaching-, oder Heilberufs im weitesten Sinne. Ein Haftungsanspruch gegenüber Jürgen Reis, der auf der Anwendung, der aus den Kursen gelehrten Techniken basiert, ist ausgeschlossen. Ob ein eventueller Versicherungsschutz notwendig ist, liegt im Ermessen des Auftraggebers.


AGB für Seminare der Peak Elite Academy

consolution.at & jürgenreis.com - Professional Coaching & Consulting for your solutions!

Jürgen Reis, Steggasse 2, A-6850 Dornbirn, Österreich

Tel. ++43 (0) 5572 20 38 29

Mobil ++43 (0) 664 165 79 62

Fax ++43 (0) 664 1675345

E-Mail info@juergenreis.at

www.juergenreis.com

1. Geltungsbereich dieser Bedingungen

Vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen, die der schriftlichen Form bedürfen, kommen Verträge mit der Peak Elite Academy (Personenunternehmen Jürgen Reis, Steggasse 2, 6850 Dornbirn, Österreich) ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Stande. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.

2. Vertragsschluss

Den Seminaren, Workshops und sonstigen Veranstaltungen liegt jeweils ein Dienstvertrag zugrunde, der wirksam wird, sobald Sie nach Ihrer Anmeldung den Anzahlungsbetrag von 50% der Gesamtkosten für die jeweilige Leistung beglichen haben. Ihre Anmeldung nehmen wir ausschließlich schriftlich (Brief, Fax oder Scan des Anmeldeformulars via E-Mail) entgegen. Bitte prüfen Sie sorgfältig, dass alle Formulardaten korrekt und vollständig ausgefüllt sind. Sie erhalten umgehend eine Anmeldebestätigung.

Die Seminare bzw. Veranstaltungen sind auf eine maximale Teilnehmerzahl begrenzt und erfordern eine Mindestteilnehmerzahl. Frühbucher profitieren in der Regel von einem speziellen Frühbucherrabatt (siehe Seminarausschreibungen). Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs Ihrer Anzahlung (entspricht einer gültigen Anmeldung) vergeben. Geringfügige Änderungen der ausgeschriebenen Termine, der Programme, des Seminarortes, des Zeitablaufes behält sich die Peak Elite Academy vor. Sie bestätigen durch Ihre Anmeldung, dass Sie körperlich gesund und für alle Praxiseinheiten selbst verantwortlich sind. Die Volljährigkeit (vollendetes 18. Lebensjahr) gilt als Voraussetzung für die Gültigkeit Ihrer Anmeldung. Sollten Sie jünger sein, kontaktieren Sie bitte vorher unser Team.

3. Zahlung

3.1. Die von der Peak Elite Academy gestellten Rechnungen inklusive Umsatzsteuer sind spätestens 7 Tage ab Rechnungserhalt ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Konkret bedeutet dies: 50% des Gesamtrechnungsbetrages bezahlen Sie nach Rechnungserhalt innerhalb einer Woche, die andere Hälfte spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn. Sollten Sie eine mehrwertsteuerfreie (Firmen-)Rechnung lt. gültigem EU-Recht für innergemeinschaftlichen Erwerb benötigen, bzw. dazu berechtigt sein, bitten wir Sie, uns dies direkt bei der Anmeldung mitzuteilen, sowie eine gültige UID-Nr. anzugeben.

3.2. Die Peak Elite Academy ist berechtigt, bei überfälligen Zahlungen Verzugsspesen in der Höhe von 12% p.a., zzgl. anfallender Inkasso-, Mahn-, und Kommunikationsspesen zu verrechnen.

3.3. Bei Bezahlung durch Überweisung oder durch einen Fremdanbieter im Internet, wie z.B. den Zahlungsdienst PayPal, entsteht ausschließlich ein Geschäftsfall zwischen dem Kunden sowie dem Fremdanbieter. Es gelten dabei ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Fremdanbieters. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Datenschutz, Zahlungsabwicklung bzw. -garantie etc.

4. Absage und Kündigung

Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Anmeldung zu stornieren, ist dies bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall wird die im Rahmen der Anmeldung geleistete 50% Anzahlung als Stornogebühr angerechnet und somit nicht zurückerstattet. Ab einem Zeitraum von weniger als 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Seminarbeitrag auf jeden Fall zu leisten. Für Partner- (2 Personen) und Gruppenbuchungen (ab 3 Personen) ist weiters zu beachten: Sollten eine oder mehrere Personen aus der Partner- bzw. Gruppenbuchung die Seminarteilnahme stornieren, so berechnet sich der Teilnehmerbetrag anhand der verbleibenden Seminarteilnehmer der Gruppe bzw. des einzelnen Seminarteilnehmers (im Falle der Partnerbuchung) neu. Zuvor gewährte Rabatte können u.U. nicht mehr gewährt werden und werden entsprechend neu berechnet (z.B. aus einer 4-er Gruppe wird eine 3-er Gruppe: Ergibt einen Seminarpreis von EUR 249,- statt EUR 199,- pro Person – d.h. EUR 50,- pro Person werden nachverrechnet und sind innerhalb 7 Tagen zu begleichen). Eine Umbuchung auf einen späteren Veranstaltungstermin ist bei schwer wiegenden Begründungen wie Krankheit etc. in Einzelfällen möglich. Dies erfordert jedoch der individuellen Abklärung mit unserem Team Ihrerseits und jede Absage / Änderung der ursprünglich getätigten Anmeldung bedarf generell der Schriftform. Selbstverständlich können Sie jedoch, sowohl bei Einzel- als auch bei Partner- oder Gruppenbuchungen, Ersatzpersonen bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn nennen und Ihnen den frei gewordenen Seminarplatz überlassen. Die Umbuchung ist in diesem Falle kostenlos. Wir bitten Sie, sich in einem solchen Fall selbstständig mit uns per E-Mail (seminare@consolution.at) oder telefonisch (Tel. 0043 664 1657962) in Verbindung zu setzen.

5. Seminarabsage durch die Peak Elite Academy

Die Peak Elite Academy behält sich das Recht vor, das Seminar bzw. die Veranstaltung aus organisatorischen, kaufmännischen oder anderweitigen, schwer wiegenden Ursachen abzusagen oder auf einen anderen Termin zu verschieben. In diesem Fall werden Ihnen die bereits überwiesenen Teilnehmergebühren vollständig zurückerstattet. Sie werden über derartige Änderungen natürlich spätestens 10 Tage vor Seminar- bzw. Veranstaltungsbeginn informiert. In Fällen höherer Gewalt behält es sich die Peak Elite Academy vor, baldmöglichst einen geeigneten Ersatztermin anzubieten. Die Umbuchung auf den neuen Termin ist für Sie freiwillig und kostenlos möglich. Dies bedeutet: Bereits geleistete Anzahlungen oder vollständige Bezahlungen des Seminarpreises werden Ihnen vollständig zurück erstattet. Selbstverständlich haben Sie, sollten Sie an einem angebotenen Seminar an einem Alternativtermin teilnehmen wollen, aufgrund der bereits getätigten Erstanmeldung ein Vorzugsrecht auf einen fixen Seminarplatz beim neuen Seminartermin. Weitere Ansprüche, insbesondere wegen bereits gebuchter Fahrt- und Übernachtungskosten, Verdienstausfalls, entgangenen Gewinns, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art oder Ansprüchen Dritter gegen die Peak Elite Academy sind sowohl auf dem zivilrechtlichen Weg als auch in Form von Schadensersatzforderungen ausgeschlossen.

6. Haftung

Das jeweilige Seminar wird sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt die Peak Elite Academy keinerlei Haftung. Weiterhin übernimmt die Peak Elite Academy keine Haftung für Schäden an Ihrem persönlichem Eigentum und Gesundheit, die vor und nach der Veranstaltung, insbesondere bei An- und Abfahrt entstehen, sowie für den Verlust der von Ihnen zu den Veranstaltungen mitgebrachten Sachgüter, einschl. Transportmittel (Auto, Fahrräder etc.). Jegliche Schadensersatzansprüche gegen die Peak Elite Academy, ausgenommen nachweisbarer grober Fahrlässigkeit, unabhängig vom Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Für sämtliche Seminare gilt grundsätzlich: Jürgen Reis und sämtliche anderen Trainer bzw. Referenten der Peak Elite Academy sind seit vielen Jahren Profisportler und haben verschiedene, international anerkannte Fachausbildungen im sportwissenschaftlichen- und mentalen Bereich absolviert. Sie handeln nach bestem Wissen und Gewissen. Jedoch sind sie keine Ärzte und haben kein Medizinstudium absolviert. Die Lehrgänge sind prinzipiell informativer Natur und richten sich an Endverbraucher. Sie berechtigen nicht zur Ausübung und Anwendung des Wissens im Rahmen eines Beratungs-, Coaching-, Heil- oder Medizinberufs im weitesten Sinne. Ein Haftungsanspruch gegenüber der Peak Elite Academy, der auf der Anwendung der aus den Kursen gelehrten Techniken basiert, ist ausgeschlossen. Ob ein eventueller Versicherungsschutz notwendig ist, liegt in Ihrem eigenen Ermessen. Soweit die Haftung der Peak Elite Academy ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Helfer und Mitarbeiter am Seminartag.

7. Urheberrechte

Wir bitten Sie, folgende Punkte zu beachten: Das vermittelte Wissen, im Besonderen seminarbegleitende Arbeitsmappen bzw. Unterlagen etc. unterliegen dem gültigen Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Diese sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt speziell bei Teilnehmern in beratenden Berufen (z.B. Coaches etc.). Bitte beachten Sie dazu Punkt 6. Berücksichtigen Sie außerdem, dass generell jedes erworbene Wissen, jedoch im speziellen Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen, die während der Peak-Elite-Academy-Veranstaltungen gemacht werden, nur für Privatzwecke genutzt werden dürfen. Eine Weitergabe, Vermittlung oder Veröffentlichung von Seminarinhalten, jedoch im speziellen die Veröffentlichung von Audio-, Bildmaterialien oder der Seminarunterlagen bzw. persönlicher Aufzeichnungen und Mitschriften (z.B. im Internet) bedarf, auch auf kostenlos zugänglichen Online-Portalen, in allen Fällen einer schriftlichen Bewilligung durch die Peak Elite Academy.

8. Teilnahmebescheinigungen / Zertifikate

Nach Teilnahme an unseren Seminaren erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung bzw. ein Zertifikat lt. Ausschreibung. Die darauf ausgewiesenen Stunden entsprechen den Zeitangaben der Ausschreibung.

9. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand (je nach sachlicher Zuständigkeit) A-6850 Dornbirn oder A-6800 Feldkirch. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

10. Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden wir nur für den vertraglich vereinbarten Zweck verarbeiten oder nutzen. Wir werden diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Ihrer Zustimmung an Dritte weitergeben. Mit der Anerkennung dieser AGB erklären Sie Ihr Einverständnis, Informationen über Angebote der Peak Elite Academy per Post oder per E-Mail zu erhalten. Sie können jederzeit der Zusendung von weiteren Informationen/Werbung widersprechen (§ 28 Abs. 4 Satz 1 BDSG).

11. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hierdurch der übrige Inhalt dieses Vertrages nicht berührt. Die Vertragspartner werden partnerschaftlich zusammenwirken, um eine Regelung zu finden, die den unwirksam gewordenen Bestimmungen möglichst nahe kommt.