Power-Quest.cc Gold – Das Best of-Archiv


516 (Gold): „Trainingszeit-Millionärs-King“ Marty Gallagher: money vs PASSION!
„Nach diesem Gespräch am 3. Januar war ich persönlich noch klarer auf meine Ziele als Trainingszeit-Millionär fokussiert. Marty beantwortete in diesem Podcast, der quasi auch ein Private-Coaching für mich war, selbst meine kritischen Fragen glasklar“, so Jürgens Fazit nach der Sendung. Bereits in Podcast 491 (PLATIN) war Jürgens Mentor und 5-facher Powerlifting-Weltmeister Marty Gallagher als Trainingszeit-Millionärs-Vorbild zu Gast. Seit 1988 ist der 65-jährige, genau wie Jürgen, 100%iger Trainingszeit-Millionär bzw. Gestalter seines Lebens. In prägnanten Aussagen nimmt er, quasi als vertiefender Experte, zur selben „Lebensglück-Studie, die Jürgen mit Sven Albinus in Podcast 514 zitierte, Stellung. Was ist also von „Geld macht glücklich ...“ zu halten? Weshalb kümmert er sich nur wenig um die Auswertungen und Aussagen von „normalen Menschen“ oder kleinbürgerlichen Konkurrenz-Kapitalismus? Warum bedeutet allein sein nicht einsam sein? Wie auch Du beim Training, bei Walks, ja sogar beim Kämpfer-Snacken, kochen oder beim Computerspielen echte meditative Momente erleben, kannst? Was 100%iger Fokus auf die Kraft der Natur oder Flow im Training für ihn bedeuten? Wo der Bestsellerautor dennoch, auch aus Sicht des Ehemannes und Vaters Gallagher, die Grenzen zwischen seinem gewählten Lebensweg, und dem eines reinen „Mönchsdaseins“ zieht? Welche Abenteuer und Ziele ihn auch zukünftig weiter antreiben? Und warum für Jürgen Reis, auch dank „King Marty“, die Aussage „Für mich ist jeder Tag ein Urlaubstag!“ (freies Zitat aus dieser Sendung), seit Jahren auch das primäre Lebensmotto sein darf und wohl auch bleiben wird? Alle Antworten inkl. Vor-, Abspann und XL-Gewinnspiel mit ...? Erraten! Trainingszeit-Millionär und Kletterprofi Sven Albinus!
 

515 (GOLD): #5 im Worldranking mit blutjungen 20: Domen Škofic (SLO)
Bereits mit 14 startete das slowenische Klettertalent seine Int. Wettkampfkarriere im Jugendeuropacup. Ein Jahr später sorgte er dort mit Seriensiegen für Furore. Nebenbei gelang ihm, ebenfalls mit 15, seine erste 9a-Route am Fels. Mit 16 begann die Laufbahn im Weltcup der „Großen“, und 2014 schließlich der große Durchbruch: Konstante Finalplätze sowie ein 2. Platz in Korea katapultierten den sympathischen Youngstar schnurstracks in die Top 5 – sowohl des Gesamt-Weltcups, also auch des Weltrankings 2014. Doch wie gestaltet sich das sponsorenfinanzierte Vollprofilebens des „Mr. Nice Guy“ der internationalen Szene? Wie funktioniert sein hochfrequentes Boulder und -Hangelsystemtraining, welches er oft abseits großer Hallen alleine im Boulderraum durchzieht und warum existiert für ihn keine 7-Tage-Woche? Anhand welcher „Nicht-Diät“ hält der Lead-Idealathlet sein Körpergewicht seit Jahren zwischen 58 und 61 kg (bei 1,77 m Körpergröße) und somit ständig nahe der absoluten Peak-Form? Woher kommt seine immense Motivation und fehlt ihm manchmal, für den absoluten Sieg, der 100%ige „Killerinstinkt“? Wie einfach war es für Ex-Jugendweltmeister Domen Scofic, sich in der Herrenkategorie durchzusetzen? Wie wichtig sind der Nationaltrainer, das Umfeld, aber auch die weltcuperfahrenen „devilish Slovenian girls“ für ihn? Wozu besteigt er als „Abenteuer am Rande“ gleich zweimal an einem Tag eine 36-Meter hohe Brücke im Schwierigkeitsgrad 7c (UIAA 9) und wie steht’s um zukünftige Projekte und Ziele? Alle Antworten, erstmals in einem Podcastinterview live on tape mit Jürgen Reis, „lieferte“ er direkt nach dem Weltcupfinalbewerb 2014 in Kranj (SLO). Inkl. Vor- und Abspann mit Profikletterer Sven Albinus samt Doppel-Gewinnspiel!
 

512 (Gold): DAS natural Bodybuilding-Update mit Berend Breitenstein
Kein Geringerer als „Mr. natural Bodybuilding“ Berend Breitenstein gab Jürgen Reis in dieser Sendung, zum wiederholten Male (Tipp: Power-Quest.cc-Archiv nach „Breitenstein“ oder „GNBF“ durchsuchen) ein Exklusivinterview. Nur wenige Tage nach der 1. Int. DM gab’s dieses Mal jedoch weit mehr, als „nur“ ein Wettkampfinterview. Was plant, der seit wenigen Tagen 51-jährige, der zuletzt 2014 in der Form seines Lebens auf der Bühne der NBA World Championships 4. wurde, in seiner persönlichen Zukunft? Ist naturales Bodybuilding auch in der internationalen Szene nunmehr DAS Bodybuilding schlechthin? Was bietet seine neue Lehr-DVD „Natural Bodybuilding“, nicht nur für Neueinsteiger in die Materie und was macht der 155-Minutenfilm zum Unikat? Was hält er von der zunehmenden Zahl an YouTube- und Internet-Coach-Auftritten? Wie „funktioniert“ die GNBF e.V. und warum gibt Bestsellerautor Breitenstein selbst der Bodybuilding-Life-Style nach wie vor die Kraft für „multiples Schaffen“, fernab von Burnout & Co.? Wie kannst auch Du optimal von seinem 38-jährigen Wissensschatz profitieren? Alle Antworten inkl. XL-Gewinnspiel erwarten Dich live on tape.
 

510 (Gold): Boulderweltmeister Alexey Rubtsov (RUS)
Nur dreieinhalb Jahre nach seinem sehr späten Einstieg in den Klettersport mit 17 Jahren, gelang ihm die Sensation: In China wurde er 2009 zum Boulderweltmeister gekürt! Nach einer Verletzungspause meldete er sich, nach gut 2 Jahren Zwangs-Pause, kürzlich bei der Boulder-EM 2015 in Innsbruck mit souveränen Leistungen zurück. Top 3 hieß es nach dem Semifinale, 6. im Finale bedeutet: Alexey Rubtsov ist erneut in der absoluten Weltelite vertreten. Wie dem inzwischen 26-jährigen sein anfänglicher, fulminanter Raketenstart glückte? Warum nicht unbedingt der stärkste Athlet die Wettkämpfe gewinnt? Wie der Akademiker, mit weniger Trainingsaufwand denn je und „neuen, russischen Systemen“, spätestens 2016 sogar die derzeitigen Champions Adam Ondra und Jan Hojer auf die Plätze verweisen will? Weshalb „Felsmotivation“ und „Trainingspartner-Spirit“ für ihn dazugehören? Wie, warum und vor allem wann er 15 Griffbalken-Klimmzüge mit über 50 kg (!) Zusatzlast bei nur 64 kg eigenem Kampfgewicht meistert? Alle Antworten in seinem ersten Podcast-Interview mit Jürgen Reis. Live on tape, topaktuell und inkl. Kletterprofi Sven Albinus samt Gewinnspiel im Abspann.
 

506 (Platin): XL – Weltklasseturner Marco Baldauf
„Ich muss niemandem mehr etwas beweisen.“, verkündete der 35-jährige, dienstälteste ÖFT-Turner Ende 2014 der Presse. Dennoch verteidigte er, nur wenige Tage danach, zum 11. mal (!) seinen Staatsmeistertitel am Reck. In seiner Paradedisziplin gelang ihm mit 32 auch die zweitbeste EM-Platzierung in der Geschichte des österreichischen Turnsports. Dass trotz „viel vollbracht ...“ ein Rücktritt wohl überlegt sein will, leuchtet ein. Selbst bei diesem Interview, am 23. Februar stand noch nicht fest, ob er bei der diesjährigen EM noch einmal starten wird. Doch fix ist: Der Turnprofi gab, nach den GOLD-Sendungen 398 und 179, nun für euch eine absolute PLATIN-Perle zum Besten! Wie optimierte er sein eigenes Training in den vergangenen Jahren und wie würde er, selbst bei einem Wettkampf-Karriere-Ende, sich weiter fit halten? Die „bequeme Generation“, bzw was eine Diplomarbeit des angehenden Pädagogen Marco Baldauf ergab und ob mehrere Stunden pro Training, sogar für Kinder und Jugendliche, wirklich ungesund wären? Wie Muskelmasse und richtiges Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht, jedoch auch im Kraftraum die Gelenke stärkt? Aktive Regeneration, die richtige „Dosis“ an Teamspirit bzw. Ehrgeiz im Training und was selbst er, rückblickend auf 27 (!) Turnsportjahre, noch verbessern würde? Ist der „Selfmade-Turnkörper“ eine Illusion der 4-farb-Kraftsport-Presse oder evtl., mit einigen infrastrukturellen Voraussetzungen und genügend Biss, tatsächlich erreichbar? Und last but not least: Der Turnsport der Zukunft wie sich die „Idealathleten“ der verschiedenen Disziplinen auch für Sponsoren optimaler präsentieren könnten? Alle Antworten live on tape in einem Exklusivinterview mit Jürgen Reis, direkt vom Olympiazentrum Vorarlberg.
 

505 (Gold): Weltcupboulderer und „Fingerboard-Champion“ Vadim Timonov (RUS)
Sein Boulderweltcup-Debüt brachte ihn letztes Jahr auf Anhieb ins Finale und auf Platz 6. Bei den „Int. Zlagboard Contests“, bei denen die Haltezeit der Weltelite an einem genormten Griffbrett gemessen wird, belegte er im Rahmen der 2014er-Boulder-WM in München den ersten, beim „Rockmaster Festival“ den zweiten Platz. In diversen Videoclips sieht man den Russen u.a. bei einarmigen Fingerboard-Klimmzügen, Hangwaagen an den kleinen Fingern (!) sowie offensichtlichen Weltklasse-Campusboard-Leistungen an Minileisten samt extremer Gewichtswesten-Regimes. Seine weltweite Podcastpremiere feierte der „junge wilde“ Shootingstar vor Beginn der 2015er-Boulderweltcupserie Anfang Februar im Exklusivinterview mit Jürgen Reis. Dank Unterstützung einer sympathischen Dolmetscherin, stellte er sich dabei einer ca. 45-minütigen Insider-Befragung: Wie periodisiert der 22-jährige sein, in 3 Monats-Zyklen gegliedertes Vorbereitungstraining? Was beinhalten ca. 25 „Hardcore-russische“ Wochentrainingsstunden, die meist im Doppelsplit absolviert werden? Warum geht’s an den nur zwei wöchentlichen Ruhetagen oft sogar noch zum Felsklettern und -Bouldern? Wo liegen die Ziele, des mit 1,80 m Körpergröße und 65 kg „Kampfgewicht“ evtl. für einen Boulderer-Idealathleten-bemaßten „Russian Fingerboard-Warriors“? Und last but not least: Weshalb muss das Griffbrett selbst im Urlaub mit ins Handgepäck? Alle Antworten inkl. Vor- und Abspann mit Kletterprofi Sven Albinus plus XL-Gewinnspiel, gibt’s erstmals in dieser MP3-Perle.
 

503 (Gold): Marty Gallagher: „Stay driven – auch ohne Wettkämpfe!“
„King Marty Gallagher“ öffnet mit 65 Lebensjahren in dieser Sendung seinen wohl unschätzbar breiten Wissensschatz in Bezug auf die perfekte „Never Off-Season“. Wie er selbst vergangenes Jahr, während einer schweren Knieverletzungsphase, fast 14 kg pures Körperfett abspeckt und weiterhin am Limit trainierte? Wie es ihm bereits mehrfach in seiner gut 50-jährigen (!) Karriere als 5-facher Weltmeister im Powerlifting gelang wettkampffreie Jahre in Folge top motiviert und persönliche Rekorde verbuchend weiter zu trainieren? Was „sicher am Limit trainieren“ bedeutet? Der perfekte Trainingsplan samt Trainingspartner ... doch nur ein Kraftsportmärchen? Der Einfluss des Umfelds? Erraten: Alle Antworten in einem Exklusivinterview mit Jürgen Reis’ Mentor aus Pennsylvania erwarten Dich in dieser Sendung. On Top gibt’s weitere Off-Season-Tipps für Dich via Dominik Feischl und Jürgen. Gewinnspiel inklusive!
 

502 (Platin): „Mr. Niagara“, „Captain Adventure“ und Weltrekord-Athlet Will Gadd ...
... ist wohl, spätestens seit Januar 2015, „weltweit anerkannter Superstar“ und eine lebende Legende. Als erster Mensch gelang dem inzwischen 48-jährigen Familienvater die Besteigung der Niagara-Eisfälle. Doch was viele nicht wissen: Im Laufe seiner Karriere sicherte er sich im Sportklettern vier kanadische Staatsmeistertitel und verbuchte auch im Lead-Weltcup Halbfinalplatzierungen. In den Folgejahren gewann er dreimal die „Winter X Games“, und wurde Weltcupsieger im Eisklettern. Auch im Kajaking und im Mixed Climbing gelangen ihm Weltklasseleistungen. Sein Weltrekord im Langstreckenfliegen per Gleitschirm knackte er gleich dreimal hintereinander ... selbst! Zuletzt erhitzte er in den Klettermagazinen mit polarisierenden Ansagen wie „Wenn du so wenig wie möglich arbeitest und so viel wie möglich sportelst, dann kann jeder wirklich gut werden ... alles andere ist feige und faul!“, sogar die „Insider-Gemüter“. Trotzdem erfüllte sich der Kanadier, ähnlich wie Interviewer Jürgen Reis, bereits mit 30 den Traum eines wohl perfekten Trainingszeit-Millionärs-Lebens. Doch ist er nun „Niagara-Jetset“ und wie „arbeitslos“ und selbstbestimmt lebt er seither? Und natürlich: Wie kannst auch Du evtl. von Will Gatts Erfolgsprinzipien profitieren? Wie trainiert er außerhalb seiner „Adventure-Days“ und wie schafft er es, so viele Disziplinen unter einen Hut zu bringen? Wie sieht er die Topleistungen des heutigen Boulderns und Sportkletterns und wie „perfekt“, ist sein „over 40“ Athletenkörper? Alle Antworten im wohl bislang umfangreichsten Podcastinterview. Inkl. Tripple-Gewinnspiel-Vor- und Abspann mit „XL-Trainingszeit-Millionärs-Spirit“ via Profikletterer Sven Albinus.
 

501 (Gold): Kunstturner Michael „Fussi“ Fußenegger
Der 21-jährige Vollprofi gehört voraussichtlich zu den Hoffnungsträgern Österreichs bei der nächsten Sommerolympiade in Rio 2016. Erstmals und exklusiv bei Power-Quest.cc stand er Jürgen im November 2014 in einem Insider-Interview, direkt von der „Front“ des Hochleistungssports Frage und Antwort. Wie die, für das junge österreichische Team äußerst erfolgreiche 2014er-WM in China aus seiner Sicht als Aktiver verlief? Was für ein Tagesregime der Profi-Life-Style eines Turners erfordert? Die Details des Qualitäts-Krafttrainings im Turnsport? Extreme High-End-Ringe-Übungen, und wie auch Du sie evtl. in einem günstig erstandenen Homegym besser erlernen kannst, als mit jedem noch so durchdachten Training am Eisen? Ob Hanteln & Co. für einen Kunstturner überhaupt essenziell sind? Warum auch Michael vor Schulterüberlastungen nicht gefeit ist und wie er gezielt daran arbeitet? Welche Ernährungs- und Supplementierungsstrategie sein erstklassig durchtrainierter, „stählerner Turnkörper“ (165 cm Körpergröße und 57 kg Wettkampfgewicht) verlangt? Die Details zur „professionellen Freundschaft“ mit Trainer Lubomir Matera, der die gut 30 (!) Wochentrainingsstunden begleitet? Wie die Familie, aber auch die Freundin ihn unterstützen? Und last but not least: Wie er die Regeneration gestaltet und wie und warum es ihm möglich ist, mit täglich ca. 11 Stunden (!) Schlaf oder Entspannung das Fundament für seine Weltklasseleistungen zu legen? Alle Antworten inkl. Vorspann mit Jürgen Reis und Dominik Feischl erwarten Dich!
 

500 (Platin): XL – 3-facher Gesamtweltmeister und „American Ninja Warrior“ Sean Mccoll
Mit 10 Jahren beginnt ein fußball- und sportbegeisterter kanadischer Junge mit dem Klettern. Bereits als Teenager geht’s über mehrere Jugendweltmeistertitel direkt in die Weltcupfinalis der „Großen“ dann zu deren Podestplätzen. Konstante Siege, und zwar in allen drei Wettkampf-Disziplinen (Speed, Boulder und Leadklettern) bei WMs, Weltcups und Int. Masters zieren mittlerweile seit Jahren seine „IFSC-Success-List“. Per 2014 ist der inzwischen 27-jährige, mit sattem Punktevorsprung vor Weltmeister Adam Ondra in der Kombinationswertung der klare Champion. Als „Zugabe“ sicherte Mccoll „Team Europa“ bei den „American Ninja Warrior“ den Sieg und bewies so vergangenen Sommer einem Millionenpublikum, u.a. mit einer Weltklasse-Seilkletterleistung (23,47 m in 35,46 Sekunden!), wie konditioniert Sportkletterer sind. Doch hätte er selbst, bei seinen ersten zwei Interviews mit Jürgen Reis bei Power-Quest.cc (GOLD-Sendungen 228 und 312), sich eine solche Bilderbuchkarriere zugetraut? Wie lebt es sich jetzt als Vollprofi, mit zwei Workouts pro Tag, eigenem Appartement in Südfrankreich und einem Topumfeld? Wie wichtig sind für ihn nach wie vor die „Basics“, wie athletengerechter Schlaf, eine durchdachte Sporternährung, sowie „einfache“, aber Disziplin erfordernde Trainingsregimes? Wo sieht der sympathische Ausnahmeathlet noch Entwicklungspotenzial, um stärker zu werden und wo liegen seine Ziele für die Zukunft? Last, but not least: Was könnte der Weltkletterverband IFSC noch verbessern, um Klettern publikumsattraktiver zu präsentieren und so evtl. doch noch olympisch werden zu lassen und wie steht er dem Spannungsfeld zwischen Show, Leistung und Innovation gegenüber? Alle Antworten inkl. Dominik Feischl und Sven Albinus und XL-Gewinnspiel in Vor- und Abspann!
 

499 (Gold): Weltstärkster „over 35“ Kletterprofi Steve McClure
Der 1970 geborene britische Kletterprofi, Routensetzer und Private-Coach gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Vertretern der „wilden Kletter-Insel“ Großbritanniens. Schwerste Erstbegehungen, wie „Mutation“ (9a), jedoch auch psychisch enorm anspruchsvolle, weil brandgefährliche Weltklasse-Klettertouren gehen auf sein Konto. Laut unabhängiger Quelle (8a.nu) war er 2009 weltweit die Nr. 1 in der 35+ Kategorie. Wie er, quasi nach dem Zen-Gedanke, im Moment lebt und dennoch, ohne strategisches Training, Topleistungen erbringt? Warum er körperliche Arbeit im Kletterroutenbau als idealen Ausgleich zum Sport sieht? Mit welcher „non-British-Diet“ der superleane Brite bei 1,69 m sein ideales Klettergewicht von 55 kg, sogar während der Weihnachtszeit beibehält? Seine Meinung zu Krafttraining, Ausgleichstraining und Kardio? Wie er sich für eventuelle, künftige 9a-Projekte im „zarten Alter“ von 44 vorbereitet? Alle Fragen in seinem ersten Audiointerview mit Jürgen Reis inkl. Vor- und Abspann mit Gewinnspiel von Kletterprofi Sven Albinus.
 

494 (Gold): „CEO Strongmen“ Heinz Ollesch ist zurück!
Nach seiner Podcast-Premiere in GOLD-Sendung 485 ließ der Mann, der 12 Jahre DER stärkste Deutschlands war, bereits unsere Serverleitungen heiß laufen und das Interview wurde zu einer der absoluten Zuhörer-Lieblinge im 2014. Die zweite Sendung mit Jürgen Reis führt zurück in seine Jugend, jedoch auch in die Zukunft „seiner“ Sportart. Warum er schon mit „zart-starken“ 13 Jahren Wettkämpfe gewann, jedoch erst mit 17 ernsthaft dafür zu trainieren begann? Wie er, im Gegensatz zur amerikanischen Konkurrenz, auf Schokolade, Fastfood & Co. meist verzichtete, und sogar unterwegs steht’s „langweilige“, saubere Kraftsport-Mahlzeiten mitnahm? Was 9 Stunden körperliche Arbeit auf dem Bau, dazu ein hochvolumiges, von Trainingsplänen à la Arnold Schwarzenegger inspiriertes Kraft- und Disziplinentraining bewirkte? Warum über Milchprodukte en masse und z.T. 1 kg Quark täglich, selbst mit 48 und zu Zeiten der „omnipräsenten Milchprodukte-Phobie“ für ihn die Basis seiner, von somatischer Intelligenz geprägten „Starkbleibediät“ darstellen? Welche Tipps er auch für Dich, egal ob Rookie, Profi oder Veteran, in Sachen Ernährungs- und Trainingsbasics auf Lager hat? Wie er Strongman-Wettkämpfe in Zukunft durch klassische Disziplinen „back to the roots“ führen und so noch fesselnder machen will? Alle Antworten gibt’s live on tape inkl. Vor- und Abspann mit Dominik Feischl!
 

493 (Gold): Peak-Athletin des Jahres 2015 und Vollprofi-Skispringerin Eva Pinkelnig
Die „Power-Quest.cc First Lady“ und Peak-Athletin des Jahres 2008 (heißer Tipp: Podcast-Archiv nach „Pinkelnig“ durchsuchen!) ist zurück. Und zwar nicht nur als Peak-Athletin des Jahres 2015. Erst vor zwei Jahren sprang die Ex-ÖSV-Kaderskiläuferin erstmals mit Sprungskiern über eine Schanze. Nun, mit 26, erfüllte sie sich ihren Kindheitstraum des Vollprofidaseins und schreibt derzeit wohl Skisprung-Sportgeschichte. Denn bereits nach einer Top-15 Weltcuppremiere in Lillehammer, gelang ihr beim zweiten Start beim Continentalcup ein Podestplatz! Direkt nach der Weltmeisterin und Olympiazweiten aus Sotchi Daniela Iraschko-Stolz und vor der 2-fachen WM-Medaillengewinnerin Jacqueline Seifriedsberger hieß es: Ein Traum wurde wahr. Doch wie gestaltet sich der „Profialltag“ am Olympiazentrum Dornbirn mit zwei täglichen Trainingseinheiten, Betreuern & Co.? Wie will sie ihrem 100%igen Trainingszeit-Millionärs-Traum, sogar via eines Crowfundingprojekts, den letzten Feinschliff geben? Wie schafft sie es, mit einer hochflexiblen „Freestyle-Kämpfer-Diät“ Ihr Gewicht bei Fitnessmodelhaften ca. 45 kg (bei 159 cm Körpergröße) zu halten? Welche Tief-Hoch-Sprung-Technik der ÖSV-Adler kann auch deiner Sprungkraft evtl. „Flügel“ verleihen? Wie „cool“ gibt sich „Weltcup-Opa“ Noriaki Kasai beim Schanzen-Smalltalk und wie sieht Eva selbst in ihre langfristige Zukunft? Alle Antworten in einem sympathischen XL-Interview, welches Mitte Dezember 2014 mit Jürgen Reis, direkt nach der Rückreise aus Norwegen, stattfand. Inkl. Dominik Feischl im Vorspann.
 

491 (Platin): Marty Gallaghers selbstbestimmtes Leben – werde auch du ein Trainingszeit-Millionär!?
1988, also in seinem 38. Lebensjahr gab Marty Gallagher seine sichere Anstellung als „führende Feder“, bzw. Redakteur in einem der weltgrößten Kraftsportverlage auf und ist seitdem, wie er sich selbst gerne schmunzelnd bezeichnet, „ein freier, meditierender Sport-Mönch“. Er zog in die ländliche Idylle Pennsylvanias, trainiert oft mehrmals pro Tag – eine sportliche Frau, eigenes Haus und Auto, Tochter, fünf Powerlifting-Masters-Weltmeistertitel und anerkannte Erfolge als Bestsellerautor, so die derzeitige „Lebensbilanz“ des 64-jährigen. Dass er, seit einem Besuch 2009, auch Interviewpartner Jürgen Reis’ wichtigster Mentor in Bezug auf sein langfristiges Trainingszeit-Millionärs-Dasein ist, leuchtet ein. Doch ist es möglich und/oder sinnvoll mit 40+ noch seine Erfüllung in einem freien, selbstbestimmten Dasein als Trainingszeit-Millionär zu suchen? Solltest du mit 20+, unzufrieden mit deinem „Job“, vielleicht besser heute als morgen um- und neu-denken? Was sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein „freies Leben mit dem Sport“? Macht dich dein „eigener Life-Style“ zum Sonderling oder gar zum „Outsider“? Welches sind die konkreten, ersten Schritte? Wie kannst du bereits jetzt tagtäglich Unnötiges einfach weglassen und so langfristig freie Zeit Energie und als „Nebeneffekt“ sogar die monetäre Basis für deinen T.S.E.W-Life-Style schaffen? Alle Antworten gibt’s live on tape inkl. Vor- und Abspann mit Coach, „Trainingszeit-Millionär“ und Peak Elite Coachie Sebastian Förster und ... exklusivem 100 Euro (!) Seminargutschein-Gewinnspiel!
 

490 (Gold): Chuck Fryberger – „Der Steven Spielberg des Kletterfilms ...“
... wie Jürgen Reis den 33-jährigen Amerikaner in diesem Exklusivinterview bezeichnet, schafft seit 2009 professionelles „Großes Kletterkino“ der Extraklasse. Mit Weltstars wie Nalle Hukkataival, Kilian Fischhuber, Anna Stöhr, Dmitry Sharafutdinov, Rustam Gelmanov, Daniel Woods, Fred Nicole und unzähligen anderen Top-Stars der Kletter- und Boulderwelt sorgte er mit Filmen wie PURE, CORE, The Scene oder The Network für neue Maßstäbe in diesem Genre. Doch wie „einfach“ ist es ein „Mikrobudget von 60.000 US$ plus einen sponsorenfinanzierten Set-Manager für einen Kletterfilm zu mobilisieren? Wie gestalteten sich Frybergers Anfänge als College-Filmer? Wie steht er zur Kommerzialisierung des „natürlichen Klettersports“ und inwiefern er dies mit seinen Filmen beeinflussen kann und will? Ob eine Kamera den Ausgang einer Kletterweltmeisterschaft verändern kann? Was wahre Rockstars in seinen Augen ausmachen? Und last, but not least: Cruisen italienische Topclimber tatsächlich mit knallgelben Ferraris an die Felsen und hat Chuck Fryberger sein eigenes Traumberufungsleben realisiert? Die Antworten inkl. Vor- und Abspann mit Wettkampfkletterer und Trainingszeit-Millionär Sven Albinus, sowie einem XL-Gewinnspiel gibt’s in dieser MP3-Perle!
 
Seite:  «  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16  »