Power-Quest.cc Gold – Das Best of-Archiv


622 (Gold): Marty Gallagher: „Never quit!“ oder ... nur DRANBLEIBEN ist der Königsweg!
Diese Sendung ist quasi die englischsprachige Fortsetzung zu Platin-Podcast 607 („Trainer des Jahres Sebastian Förster“). Ebenfalls Ende April aufgezeichnet, zeigt Jürgens „King“ und Mentor DEN Weg der „Dranbleiber“, wo andere längst das Handtuch werfen. Denn, wie es auch in Sendung 607 zur Sprache kam: In der direkten Wettkampfvorbereitung zu Jürgens Austria-Cup-Final-Comeback, spielte der 57-Jährige eine entscheidende Rolle, was den mentalen Feinschliff anging. Doch was waren die Kerninhalte der Private-Coaching-Telefonate in den letzten Wochen vor dem Wettkampf? Welche, in Marty Gallaghers Augen klar definierbare Kriterien, unterscheiden „Dranbleiber“ von „Quittern“? Warum könnte der, vor allem aus dem fernen Osten (Stichwort Shaolin-Kampsportmönche), jedoch auch von Jürgens Mentoren wie einem der weltstärksten Over-50-Kletterer Steve Haston und Jürgen selbst gelebte „Trainingszeit-Millionärs-Lebensweg“ auch für Dich eine Möglichkeit zum Lebensglück sein? Wie halten sich weit über 50-jährige, wie z.B. auch Marty Gallagher und Ori Hofmekler u.a. mit der Kämpfer-Diät und derer Varianten langfristig fit und warum ist sogar „cheaten“ im Hause Gallagher meist „langweilig-gesund“? Last, but not least: Weshalb solltest auch Du die „gängige Lehrmeinung der Fitness-4-Farb-Presse“ immer mit Argusaugen beobachten – im Zweifel lieber zweimal hinterfragen? Erneut gibt’s alle Antworten inkl. Trainer des Jahres Sebastian Förster im Vor- und Abspann live on tape!
 

621 (Gold): XL – Weltcup-Top-10-Profikletterer Loïc Timmermans (BEL)
Zwar hält das YouTube-Video „Loic Timmermans - Brutal Garage Training“ nicht ganz, was der Name verspricht. Die „Trainingsrealität“ des, zu Interviewzeitpunkt im Januar 2017 noch 21-jährigen, extrem ehrgeizigen Weltcup-Newcomers ist jedoch sehr wohl ... „hard core“ und „high end“! Denn mit 10 Stunden Schlaf, dem NAP im Elternhaus – da nur wenige Gehminuten von Top-Trainingszentren entfernt und dem „Halbtagsstudium“ ... erraten! Trainingszeit-Millionärs-Bedingungen „best of best“. Diese werden, an bis zu 6 Tagen pro Woche für 2 bis sogar 3 Workouts pro Tag genutzt. In seinem ersten Podcastinterview überhaupt, spricht der hochintelligente, sympathische Belgier erstmals über die Details seines Maximalkraft-basierenden Trainings, samt Private-Coach. Auch seine Ernährung, sowie der, in seinen Augen richtige Umgang mit Verletzungen, nämlich diese „auszutrainieren“, kommt offen zur Sprache. Wir sagen nur: Die Gold-Wertung erhält Loïc nicht „nur“ aufgrund seines Vize-Jugendweltmeistertitel und den Top-10-Platzierungen beim legendären Rockmaster und mehrerer seiner allerersten Weltcups ... Fazit: sein Vollblutathletendasein wird vermutlich auch Dich ... schlichtweg, genau wie Interviewer Jürgen Reis, express in den nächsten XXL-Trainingstag befördern! Inkl. Vor- und Abspann mit Profitrainer Sebastian Förster und Gewinnspiel.
 

619 (Gold): Weltcuptraining mit „Mr. Trainings-Machine“ Christoph Hanke (Teil 3 von 3)
Fast ein halbes Jahr nach Teil 2 gelang es Jürgen Reis erneut, DAS deutsche „3-Disziplinen-Powerhouse“ im Kletterweltcup für ein Exklusivinterview zu gewinnen? Die Themen: Wie verbrachte der Vollprofi den „Aufbauwinter 2016/2017“ und wie stellt er sich DER Herausforderung, die „olympischen Kletterdisziplinen“ Lead, Boulder und Speed unter einen Hut zu bringen? Wie trainierte er, speziell fürs Speedklettern, auch seine Beine mit dem Ziel einer minimalen Hypertrophie bei maximalem Kraft- und Schnellkraftzuwachs? Warum wich seine, noch in Teil 2 dieser Kolumnenserie erwähnte niederkalorische Sporternährung einer „all I WANT to eat“-Strategie und wie erreichte er damit sowohl seine Aufbauziele, als auch sein Wettkampfgewicht? Weshalb ist die „7-Tage-Woche“ für ihn quasi irrelevant und wie plant er Ruhetage und sogar „grüne Wochen“? Warum gaben sowohl Langhanteln, als auch Pegboard, Griffbalken & Co. seiner Workoutstrategie, neben dem spezifischen Kletter- und Bouldertraining noch den entscheidenden Feinschliff? Last, but not least: Wie und wann dürfen auch Ausgleichssportarten für Wintersportliebhaber Chris Hanke in der Off-Season eingestreut werden? Du siehst: Erneut ein Füllhorn an Topthemen und alle Antworten gibt’s wie immer live on tape! Vor und Abspann inkl. Gewinnspiel mit Szene-Insider Sven Albinus.
 

618 (Gold): Weltcuptraining mit „Mr. Trainings-Machine“ Christoph Hanke (Teil 2 von 3)
Auch im zweiten Teil dieser „XXL-Trainings-Trilogie“ liefert der sympathische, 22-jährige Realdeal und Vollprofisportler „Klartext“ zu seinem Training, der Ernährung und auch dem „Drumherum“. So gibt’s u.a. in seiner weiteren Wochen-Doku einen „Mega-Donnerstag“, an dem er, von Campusboard über Boulderwand bishin zu 60-Züge Beastmaker-Workout, in drei vollständigen Einheiten alle Register zieht. Weitere Themen: Warum er mit einer relativ niederkalorischen, jedoch vollwertigen Ernährung am besten klarkommt? Welche Strategien er für lange Satz- und Workout-Pausen anwendet? Warum „Smartphoneoptimiertes App-Training“ für ihn, genau wie für Interviewer Jürgen Reis ein „no go!“ darstellt? Weshalb manche Top-Homegyms ungenutzt vor sich hin stauben und warum Christoph auf strukturiertes „Old-School-Training“, statt auf „futuristische Quickfix-Lösungen“ baut? Welches die effektivsten Rohkraftübungen fürs Klettern sind und wie er Hangwaage, Kreuzhang (!) & Co. an Ringen, Stange und auch mit Hanteln auftrainiert? Erneut gibt’s alle Antworten inkl. Vor- und Abspann mit Szene-Kenner Sven Albinus live on tape aus dem November 2016!
 

617 (Gold): Weltcuptraining mit „Mr. Trainings-Machine“ Christoph Hanke (Teil 1 von 3)
Klar gibt’s nach über 600 Sendungen bei Power-Quest.cc noch NEWS! Eine Trilogie (!) mit dem deutschen Vollprofi-Sportkletterer. Dank seines Sportsoldaten-Status machte er sich bereits auf seinem Erstlings-Podcast in Sendung 565 als „Trainingsmaschine“ einen Namen. 14 Einheiten – 7 Tage pro Woche meist ohne Ruhetag durchgezogen. Geht’s noch härter und/oder umfangreicher! „JA!“, so seine klare Antwort. Wir garantieren: Zuletzt war von solchen Trainingsumfängen und entsprechender Professionalität von A-Z was den Athleten-Life-Style betrifft am ehesten in Ex-Weltmeister Patxi Usobiagas Platin-Sendung (Podcast 290) zu hören. Christophs „Podcast-Reise“ durch nur zwei (!) Tage seiner Trainingswoche geht von umfangreichem „Power-Yoga“ über systematisches Boulderwandtraining, die meist in zwei Workouts absolviert werden, bishin zu einem innovativen 60 Züge (!) Beastmaker-Drill! Inkl. Vor- und Abspann mit Szene-Insider Sven Albinus und Gewinnspiel.
 

614 (Special-Gold): Boxweltmeister-Coach Sebastian Förster & Jürgen-Special
Mit der fulminanten Verteidigung seines WBA-Weltmeister-Profititels besiegte Tyron Zeuge (25 Jahre jung!) im Juni 2017 nicht nur seinen Herausforderer Paul Smith, sondern überzeugte auch die internationale Presse und Boxexperten. Seit fast vier Jahren, quasi „im Stillen“ hinter Zeuges Übungsleiter Jürgen Brähmer agierend, ist auch Power-Quest.cc Trainer des Jahres Sebastian Förster maßgeblich an der Vorbereitung des deutschen Boxstars beteiligt. So auch an diesem WM-Titel. Doch was bedeutet Profiboxen und wie „sportlich hochwertig“ ist, aufgrund der multiplen Verbandsstruktur, dieser Titel einzustufen? Wie läuft der Countdown auf den Kampf hin aus Trainingsplanungssicht und welche Bereiche übernimmt Sebastian Förster hier? Warum gehören für die Boxer im Team, auch durch sein Kämpfer-Diät-Wissen quer durch alle Versionen – 1:1 durch Jürgen vermittelt – extreme Gewichtmach- bzw. Abkochphasen der Vergangenheit an? Was hat es mit seinen „Neurotransmitter-Analysen der nächsten Version“ auf sich und warum stützt sich nicht nur Jürgen Reis darauf? Apropos Jürgen: Weiters gibt’s freilich einige eurer FAQs bzw. deren Antworten, zu dessen langfristiger Profiklettersportzukunft live on tape. Denn genau wie Tyron Zeuge bleibt auch der fast 41-jährige, selbst in der Off-Season 100%ig dran und denkt, sogar nach einer suboptimal verlaufenden Saison nicht im Traum daran, seinen Profi-Life-Style gegen ein „normales Leben“ einzutauschen. Inkl. XL-Gewinnspiel!
 

613 (Gold): Weltrekord-Speedkletterer Danyil Boldyrevs „Olympia Preparation Series“ (Part 3)
Nach Part 1 und 2 (Power-Quest GOLD-Podcasts 604 und 608) erwartet Dich auch in dieser Gold-Perle ein Feuerwerk aus High-End-Athleten-(Praxis)-Wissen aus dem Osten. Danyil Boldyrev berichtet darin speziell von seinen „Power-Days“, die vor allem für seine „Weltrekorddisziplin“ Speed die Wintergrundlagen liefern. Wie er mit hochqualitativem Athletik- und Krafttraining im Detail arbeitet? Warum bis zu 1 ½ Stunden (!) Warm-Up für ihn ein „must have done“ sind, bevor die anspruchsvollen Workouts folgen? Welche Rolle der Kraftraum und „konventionelles Hanteltraining“ für ihn spielt und wie er auch hier im „Athletenstyle“ trainiert? Wie er, trotz der ständig krisengeplagten Heimat (Ukraine), als Sportsoldat und 100%-Profi künftig sogar professioneller denn je trainieren kann und topbetreut ist? Last, but not least: Was für Regenerationsmaßnahmen er sich gönnt und auf welche Supplemente er baut? Wir garantieren: Erneut ein „Tiefwinter-Interview von Ende Januar 2017 mit Jürgen Reis, das FACTS liefert. Vor- und Abspann inkl. Gewinnspiel mit Proficoach Sebastian Förster.
 

611 (Gold): XL – Sebastian Halenke: Der Winter 2016/17 des Sportkletterweltcup-Siegers (English Interview!)
Bereits gut zwei Monate nach Gold-Podcast 595, welcher direkt im Anschluss an seinen Überraschungs-Finalsieg beim Weltcup in Kranj live on tape ging, stand Sebastian Halenke Mitte Februar 2017 Jürgen Reis wieder Frage und Antwort. Somit heißt’s für Dich erneut, übrigens zum sechsten mal (!) bei Power-Quest.cc (Tipp: Suchfunktion nach „Halenke“ befragen), eine absolut lebensfreudesprühende UND faktengeladene Stunde „aufzusaugen“. Die Themen: Wie verbrachte Sebastian seinen Winter in Mexiko & Co. und warum konnten selbst mehrere Wochen „lockeres Leben“ seiner Form kaum schaden? Von einem „Protein-Vitamin-Frühstückchen“, welches sogar Vater, Coach und Mentor Jan (Tipp: Podcast 405 beachten) belächelt, über viiiieeeeel Kaffee und ab und zu sogar einmal ein wenig Schwarzwälder „Kuchentradition“ als Pre Workout Snack ...? Erraten: Die Ernährung und Life-Style-Philisophie eines Weltcupsiegers und wie genau UND hochform-finegetunt es für ihn durch den Winter ging? Weiters: Sein Doppelsplit-Training und wie er, primär Maximalkraft- und Aufbaufokussiert die Grundlagen für eine Topform bei den ersten Weltcups sorgt? Wie und weshalb sich Sebastians „Hautdesaster“ vom Vorjahr nicht wiederholt und was rückblickend vermutlich die Gründe dafür waren? Wie er regenerative Phasen nutzt und warum trotz „Sponsoren- und PR-Arbeit“, Sportmeditation, Sauna & Co. ebenfalls fest im Plan sind? Familie, Life-Style etc. ... ein Blick hinter die Kulissen eines primär „zu Hause und allein arbeitenden“ Sportkletter-Vollprofis ... Du siehst, Fakten en masse erwarten Dich auch dieses Mal ... garantiert! Inkl. Vor- und Abspann mit Profitrainer Sebastian Förster und Gewinnspiel.
 

610 (Gold): Weltcup-Profikletterer Max Rudigier (Frühjahrsinterview 2017)
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst Du!“ – die Aktualität dieses Gandhi-Zitates beweist der 23-jährige Salzburger seit Jahren, jeden Winter aufs Neue. Denn was macht er, während andere nach Ausreden suchen oder sich „schlau postend in sozialen, digitalen Welten“ die Zeit vertreiben – ja selbst sein Naheumfeld, ihm, bei suboptimalen Trainings- oder Wettkampftagen, Faktoren außerhalb seines Einflussbereich, nahe legen? Erraten! Seit Jahren lautet seine Antwort: „... eben noch mehr trainieren“! Nachdem sein „Wintertagesplan-PDF“ teils „milde digital belächelt“ wurde, bewies er, u.a. mit einem souveränen Sieg beim ersten Austria Cup in der K1 Kletterhalle Dornbirn auch dieses Frühjahr, dass die „Richtung passt“! Sein großes Ziel (Podcast 509, 582 aber auch Gold-Sendung-319 mit seinem Vater, Coach und Mentor Gerhard Salchegger beachten): Ein kompletter Kletterer werden – wenn möglich ein Weltcupsieg. Doch wie erlebte er, trotz einer Knieüberlastung aus einer Wintersportverletzung, den Boulderweltcupauftakt 2017 in Meiringen? Was bedeutet es, nach 9 Stunden „Bettenhausen“ in der Kletterhochburg Mitterdorf 8 bis 12 Routen im 11. UIAA-Schwierigkeitsgrad „trainierend zu attackieren“ und warum gönnt er sich nach bis zu 8 Stunden (!) Kletterhalle spät nachmittags noch gut 30 Minuten Dauerlauf plus „LAPIS-Klimmzugsession“ im Homegym? Was hat sich an seinem Training seit dem letzten Interview (Sendung 509 entstand Ende 2016 – diese am 11. April 2017) geändert, was jedoch auch nicht? Konkret: Weshalb hält er, ähnlich wie Interviewer Jürgen Reis selbst in der Wettkampfsaison an seinem extrem hohen Trainingsvolumen, „running Systems“ und einem weitestgehend, „Anti-Mainstreamhaften Offline-Life-Style“ fest? Alle Antworten, inkl. Gewinnspiel und Vor-/Abspann mit Proficoach Sebastian Förster, gibt’s in dieser Gold-Perle!
 

609 (Gold): XXL – Weltcup-Kletterer UND „Hardcore-Trainierer“ Max Rudigier
Zugegeben: DIE positive Resonanz, teils auch von höchsten Stellen, sowie die Rekord-Downloadzahlen auf Max Rudigiers Premieren-Podcast in Gold-Sendung 582 überraschten auch unser Team. Denn einerseits verkörpert der erst 23-jährige, hochintelligente „Kletterprofi-Student“ zwar den Athletentraum vieler Experten. Andererseits: Weitestgehende „hautschonungsbedingte Felsabstinenz“, klare, auch grenzwertige Ansagen in Interviews sowie auf seiner Homepage und auch nicht unbedingt „jedermanns Freund sein zu müssen ...“ heimsen ihm und seinem „Trainer & Manager-Vater“ Gerhard Salchegger (zu hören in den Gold-Podcasts 455 und 319) auch immer wieder mächtig Kritik ein. Fakt ist jedoch: Mit knallharter Arbeit, oft nur an der Heimkletterwand, wie eben erwähnt „nur“ mit dem Vater als Coach und „Teammanager“ und von der gut 2.300 Einwohner zählenden Berggemeinde Eben aus, setzt er sich, fernab von Nationaltrainern, Kletterhochburgen & Co., seine eigenen Ziele und erreicht diese für gewöhnlich auch. So wurde er 2016 zweitbester Österreicher im IFSC-Leadweltcup und ist in diesem Podcast, der kurz vor Weihnachten entstand, auch durch die olympische Hoffnung motivierter denn je. Denn vom Morgenlauf über Boulderwand und mehrstündige Campusboardsessions, bishin zu Ausdauerboulder und der „Neujahrszugabe“, Klimmzüge an Lapis-Balls, Griffbalken & Co ... Erraten: Bis zu 9 (!) Trainingsstunden pro Tag – 7 Tage die Woche – Ruhetage nur „ab und zu ...“ und selbst an diesen: Halbtagswanderungen, Uni und evtl. „doch noch einmal für 2 bis 3 Stunden an die Kletterwand ...“, so Max Rudigiers, in der Headline erwähnte „Hard Core Trainingways“. Wir sagen nur: Dieses Interview mit Jürgen Reis zieht alle Detailregister DER Strategien, die evtl. immer schon die absoluten Champions ausmachten! Frei nach Max Rudigiers Homepage zitiert: Vivere militare est! Inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster.
 

608 (Gold): Weltrekord-Speedkletterer Danyil Boldyrevs „Olympia Preparation Series“ (Part 2)
Nach „Part 1“ in Gold-Podcast 604, geht’s auch in dieser MP3-Perle „Ukrainisch-Knallhart trainierend“ zur Sache. Denn „kurze Winterabende und viel Grundlagentraining ...“ gab’s beim „Usain Bolt des Klettersports“ Danyil Boldyrev auch dieses Jahr. Will heißen: Ins Bett um 21 Uhr – ausschlafen – meist ab 8 die Erste, von zwei Trainingseinheiten – Mittagsschlaf – Nachmittags-Workout ...? Erraten! Nach meist ca. 6 Stunden Tagestrainingszeit mit maximaler Qualität: Regenerativer „Kurzabend“, ab ins Bett und ... repeat – 6 Tage die Woche. Das „Trainingsbuffet“ reicht dabei von kletterspezifischen Einheiten, über Campus- und Fingerboard, bis hin zu allgemeinem Athletik- und Krafttraining sowie Hügelsprints in den ukrainischen Bergen. Doch inwiefern sieht der Ausnahmeathlet sich der für viele „unlösbaren Aufgabe“, alle drei, z.T. sich lt. Trainingslehre völlig konträr verhaltenden Kletterdisziplinen, für Olympia 2020 auf den Punkt zu bringen, gewachsen? Welche konkrete Ziele gilt’s erst einmal im Jahr 2017 „klar Schiff“ zu machen? Warum gelten für ihn, wie in den Wintern zuvor, vor allem die „Golden Basics“ als Grundlage JEDER Leistungsfähigkeit und wie fördert er, mehr denn je, gezielt die Regeneration? Wir versprechen: Wie immer gibt’s faktengeladenen „Hard-Core-Klartext“ in exklusiven, etwas-über-30-Minuten, die Jürgen Reis in den ersten Tagen des neuen Jahres live on tape brachte. Vor- und Abspann samt Gewinnspiel mit Sebastian Förster!
 

607 (Platin): Das große „Sebastian Förster – Trainer des Jahres“ und „Jürgen – Train & Compete-over-40“-PLATINSPECIAL
Sebastian Förster sicherte sich bereits 2016 in PLATIN-Sendung 586 den Status „Power-Quest.cc Trainer des Jahres“. Auch dieses Jahr fiel die Wahl, nach den Erfolgen seiner Boxprofis und nicht zuletzt auch Jürgens „Over-40-Weg“, samt jüngstem Austria-Cup-Erfolg selbst, auch 2017 auf ihn. Doch wie bestimmt und steuert der erst 30-jährige, z.T. auf Basis wissenschaftlicher Neurotransmitter-Analysen, die Belastungsparameter seiner Schützlinge? Welche neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnisse flossen dabei auch in Jürgens unmittelbare Wettkampfvorbereitung ein und weshalb trainierte der „Over-40-Profikletterer“ beispielsweise sogar noch direkt am Tag vor dem Wettbewerb? Die Themen, die Dich im Anschluss erwarten? Wir sagen nur: „polarisiert-frech-optimistisch“ und ... „A-/B-Tags-Driven“ gibt’s auch diesmal exklusive Einblicke in Jürgens Trainingstage, -Wochen und den Life-Style samt Kämpfer-Diät, der für ihn die Basis bietet. Erstmals kommen Fragen, weshalb er in den vergangenen Jahren fast zu 100% als „einsamer Wolf“ bzw. ohne Trainingspartner und „nur“ via „Profisicherungspartnern“ seinen Sport betreibt und wie „Peak-Time 2“-Trainingspläne, gemeinsam mit Sebastian Försters Systemen ihn motivieren zur Sprache. Weiters: Warum er selbst umfangreicher denn je (einer Stunde Joint Mobility folgen gut 7 Stunden Training im Doppelsplit plus regenerativer Einheiten) trainiert und die Strategie „weniger ist mehr“, speziell für ältere Athleten, sogar für gefährlich hält? Was 9+ Stunden Schlaf und „Power-Nap statt Internet“ auch für Dich bewirken könnten? Warum sich, aus Jürgens Sicht, Leistungssport über 30 für die meisten nur noch im „Möchtegern-Status“ abspielt und warum andererseits Jürgen selbst einem „Langzeit-Dasein als Profiathlet“, im wahrsten Sinne des Wortes, optimistisch entgegenlacht? Du siehst: Exklusiv, weit abseits des „Mainstreams“,, live on tape und vor allem DRIVEN ...! DIE brandneuen Jürgen-Top-Fotos PLUS (logischerweise) eines fast tagesaktuellen Sebastian Förster Bildes sowie die im Podcast versprochenen Tagesplanlinks gibt’s direkt hier!
 

606 (Special): XL – Das große 2017er IT- und Security-Special
Bereits dreimal in der Power-Quest.cc-Geschichte gab „Ikarus“ Security Software-Spezialist Christoph Barszczewski Jürgen Reis ein Interview in Bezug auf Security an PC & Co. – auch als Voraussetzung für Dein „fokussiertes Trainingszeit-Millionärs-Dasein“! Auch dieses mal, geht’s genau wie in den Podcasts 375, 439 und 495 faktengeladen zur Sache. Denn mit 31 Jahren Firmengeschichte gehört Ikarus zu den renommiertesten Securityunternehmen überhaupt und auch Christoph Barszczewski schöpft aus mittlerweile gut zwei Jahrzehnten (!) an Erfahrung. Wie schaffen es Internetkriminelle, mit teils „einfach genialen“ Tricks, nicht nur Großunternehmen um 500.000 Euro und mehr (!) „auf die Schnelle“ zu erleichtern? Warum sind nicht nur E-Mail-Anhänge in Bezug auf Trojaner & Co. brandgefährlich und weshalb öffnet selbst die derzeit äußerst beliebte Zwei-Faktoren-Authentifizierung Betrügern z.T. sogar neue „smarte“ Türen? Was hat es mit Android „Lockyware“ & Co. auf sich und warum solltest Du, in Bezug auf Viren- und Malwareschutz auch an Deine „digitalen Begleiter“ denken? Last, but not least: Was ist im „Fall der Fälle“ zu bedenken, bevor Du die „Bitcoins“, in der Hoffnung auf eine „Datenrettung via Trojaner-Entschlüsselungs-Tools & Co.“, zückst? UND: Wie auch in den Sendungen zuvor gibt’s „on Top“ einen, mit weiteren Softwaretipps & mehr geladenen Vor- und Abspann mit Sportversand-Unternehmer Mark Dorninger (spodo.at).
 

604 (Gold): Weltrekord-Speedkletterer Danyil Boldyrevs „Olympia Preparation Series“ (Part 1)
Mit einer wohl absolut exklusiven Podcast-Serie erwartet Dich in diesem Jahr kein Geringerer als DER „Usain Bolt des Klettersports“. Anhand eines Fragebogens, den Power-Quest.cc Trainer des Jahres Sebastian Förster im November 2016 ausgearbeitet hatte, heißt es nun: Facts, Facts, Facts. Denn seit dem „Thumbs up!“ des IOC zum Sportklettern bei den Olympischen Spielen 2020 in Japan hat der 24-jährige Ukrainer nur noch ein Primärziel: olympisches Gold! Im ersten Teil geht‘s dabei um die „Basics“ seines 4-Jahres-Planes! Die Detail-Themen u.a.: Wie will er, auch durch Trainingslager, seine On-Sight-Fähigkeit und seine „Overall-Fitness“ in allen drei Kletterdisziplinen steigern? Warum bedeutet optimierte Regeneration für ihn, genau wie für Interviewer Jürgen Reis, vor allem auch eines: Mehr Schlaf! Und zwar, wenn notwendig – Nacht- und Mittagsschlaf zusammengezählt – gerne auch einmal 12 oder sogar 13 (!) Stunden. Welche konkreten Wettkampfziele setzt sich der „schnellste Vertikalmann“ der Welt für 2017 und warum glaubt er nicht, in seine Kernstärken zurückstecken zu müssen? Warum sieht er in seiner gewaltigen Schnell- und Maximalkraft sogar Vorteile fürs Vorstiegs- bzw. Leadklettern. Du siehst: Topthemen, die auch Dir das „große Ganze“ des Hochleistungssports höchst motivierend vermitteln und ... Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster!
 

603 (Gold): XL – Profikletterer und Boulder-Weltcupchampion Rustam Gelmanov
Bereits in seiner ersten Audiocast-Aufzeichnung in Power-Quest Sendung 463 kam es zur Sprache: Nun realisierte der Ausnahmekletterer endgültig DEN Lebenstraum – Lebewohl Väterchen Frost und nur noch „Verbandsoffiziell“ startet er für die östliche Großmacht! Denn mit einer Frau samt „Baby-Glück“, einem Haus sowie dem Hauptwohnsitz in den Niederlanden ist er mittlerweile bekannt für seine polarisierten, aber wohlüberlegten, zu Weilen fast philosophischen Ansichten – nicht nur über die „Welt der Minigriffe“. Im November 2016 gelang Jürgen Reis das zweite, 60-minütige (!) XL-Interview mit dem Medienselektiven „Rockmaster“: Wie motiviert er sich durch Trainingslager, diverse Coaches und Einflüsse anderer Topkletterer, jedoch auch Kampfkünstler & Co. immer wieder aufs Neue? Warum gibt‘s in seinem Trainingsrepertoire sowohl russische Kettlebells aus dem 19. Jahrhundert als auch speziell angefertigte „Powergriffe“ und sogar Gedanken an eine „VR-optimierte“ Zukunft des Klettertrainings? Wie sieht der 28-jährige Veteran der olympischen Qualifikation für 2020 und der „nächsten Generation“ entgegen? Warum sieht er sich, seit 12 Jahren konstant „um-die-50-kg-Marke“ kletternd, im Vergleich zu anderen Weltcupstars nicht als Ultraleichtgewicht? Warum ist der Bizeps in seinen Augen für einen Kletterer nur von sekundärer Bedeutung? Last, but not least: Weshalb hält er, selbst für „geborene Morgenmuffel“, ein Frühtraining für ein „must have done“? Wir versprechen: ein weiteres Topinterview mit deutschem Vor- und Abspann via Profikletterer Sven Albinus, russischer „Spezial-Versions-Hymne“ von Musiker Mark Protze und Doppelgewinnspiel!
 
Seite:  «  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  »