Europas größter Fitness- und Kraftsport-Podcast




677: Profikletterer Max Rudigiers „Chamonix 2018 Weltcupreport“
Nur eine Woche nach seinem fulminanten, alleinigen Top der Halbfinal-Route und Platz 5 in Villars (GOLD-Podcast 674 beachten!) folgte für den österreichischen Weltcup-Profikletterer eine herbe Niederlage in Chamonix: Mit zwei suboptimalen Qualifikationsdurchgängen landete er im hinteren Drittel des Teilnehmerfeldes. Die „Mentaltrainer-Weisheit“, dass sich wahre Champions nicht im Sieg, sondern im Angesicht problematischer Zeiten beweisen, unterstreicht Max Rudigier mit diesem Interview, welches nur zwei Tage später aufgezeichnet wurde, wie wohl kein anderer Athlet zuvor in fast 11 Jahren Power-Quest.cc-Geschichte. Live on tape berichtete er Interviewer Jürgen Reis nicht nur über die Gründe des enttäuschenden Abschneidens. Auch wie er bereits wenige Stunden wieder „aktiv regenerierend“ mit sich im Reinen war und positiv den kommenden Herausforderungen entgegensehen konnte, war Hauptthema. Weiterhin nimmt er Stellung zum „Profikletterer-Life-Style“ an den spanischen Winterfelsen und begründete, warum auch im Winter 2018/19 wohl für ihn wieder, wie gehabt, Schnee-Alpengipfel und die Heimkletterwand im Mittelpunkt seiner Vorbereitungen stehen werden. Unser Fazit? Ein MUST HAVE HEARD für alle Vollblutathleten und die, die es werden wollen!
 

676 (Platin): Sommer-Special 2018 – Clarence Bass mit 80 Jahren erneut live on tape!
Das 11. Power-Quest.cc Interview mit einem DER Großmeister der gelebten Langzeitfitness gelang Jürgen Reis am 9. Juli 2018. Dieses Mal geht’s speziell um die mentalen Aspekte des „All time Mr. Ripped“: Wie hält er sich auch an heißen Wüstensommer Ruhetagen gezielt und „smart schrittgezählt“ fit? Was bedeutet für ihn Schlaf und wieso ist dieser, vor allem auch aus „gehirnfitter“ Hinsicht, pures Gold wert? Warum kann Training und ein aktiver Lifestyle DIE Prophylaxe vor Demenz, Diabetes & Co. sein? Was gibt’s an Trainingsnews und wie umschifft oder besser „umtrainiert“ Clarence Bass die wohl unvermeidlichen „Zwickerleins“ seiner, bereits in der Jugend startenden Olympic Weightlifting- und späteren Bodybuilding-Karriere? Welche Strategien wendet er speziell auch in mentaler Trainingshinsicht an um bei seinem „Kein Training fällt aus“ und 100%-Driven-Spirit zu bleiben? Inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster und Power-Quest.cc Mitinitiator Dominik Feischl!
 

675 (Gold): Karate-Weltmeister Daniel Devigili ...
... war bereits in den www.Power-Quest.cc Goldsendungen 15 und 244 zu Gast in unserem „Homegym Studio“ hoch über den Dächern Dornbirns. Mit den Fotos zur Sendung, die Du unserer Google+-Seite findest, überraschte und faszinierte der Ex-Weltmeister von 1994 freilich auch die „Mainstream-Fitnesswelt“. Weniger angetan war diese jedoch von seinen, dezent formuliert, „konservativen“ Umsetzungsstrategien. Denn wer beim 2-fachen Familienvater und Leiter des Heeresleistungssportzentrums Dornbirn nach „Sixpack-Rezepten“, Quick-Fix-Workouts oder gar High-End-Supplemente-Tipps sucht, wird bitter enttäuscht. Selbst die im Kampfsport oft verbreitete „rhetorisch harte Kost“ überlässt der 46-Jährige, genau wie die verbreitete Midlife-Crisis nach Wettkampfkarrieren-Ende samt „obligatorischen 10 kg mehr ...“ lieber „den anderen“. Hinter seinem Körper steckt, ähnlich wie bei Interviewer Jürgen Reis, ganz einfach konstantes Training seit eh und je. Sandsack, öffentlich zugängliche Calisthenics-Anlage der Sportstadt Dornbirn, ein kleines Homegym und primär die Natur ... so seine „Zutaten zur Fitness-Form-seines-Lebens“. Dazu kommt ein geregelter, aktiver Lifestyle und freilich, ein unterstützendes Umfeld. Wir garantieren: Ein Vollblutathleten-Interview wie aus dem Bilderbuch! Inkl. Vorspann mit Profiboxtrainer Sebastian Förster sowie Power-Quest.cc Mitinitiator Dominik Feischl und „Musikfinale“ von Musiker Mark Protze.
 

674 (Gold): Weltcupauftakt 2018 in Villars mit Kletterprofi Max Rudigier (AUT)
Dass er mit den „Hardcore-Vorbereitungen“ auf die 2018er-Weltcupsaison wohl goldrichtig lag, zeigte sich bereits in der allerersten Halbfinal-Route der Saison. Max Rudigier schockierte wohl so manchen Kontrahenten und begeisterte seine weltweiten Fans mit einem souveränen Top und somit der alleinigen Führung des Feldes. Auch im Finale trennten ihn nur wenige Züge von der absoluten Spitze. Doch wie zufrieden war er selbst mit dem 5. Rang und wie hoch setzt er sich nun die Ziele für die gestartete Saison. Konkret: Ist der Weltmeistertitel in Innsbruck für ihn realistisch? Apropos Innsbruck: Wie sehr profitierte er von den millionenschweren Investitionen in den Klettersport in Österreich? Wie trainierte er vor allem im Vorfeld auf Villars und woher stammt seine evtl. absolut einzigartige, fast „Ringturnerhafte“ Körperkraft? Wie bereitet er sich an Ruhetagen auf die kommenden Herausforderungen vor und gab’s dieses Jahr evtl. sogar eine moderate Wettkampfdiät? Unser Résumé: Erneut eine schonungslos authentische MUST HAVE HEARD MP3-Audiocast-Episode, die, von Jürgen Reis geführt, am 11. Juli live on tape ging – auch für Deinen Fokus und Deine 110%-Motivation pures GOLD! Inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster und ... Gewinnspiel.
 

673 (Gold): Speed-Weltrekord-Kletterer Danyil Boldyrev: Seine Trainings- und Lebenserfolgs-Details
Bereits am 25. Februar 2018 gelang Interviewer Jürgen Reis die Aufzeichnung dieser MP3-Audiocast-Goldperle. Darin beschreibt Weltmeister und Speed-Champion Danyil Boldyrev als erstes seine Trainingszeit-Millionärs- und Lebenseinstellung und warum diese für seine 100%ige „Warrior-Motivation“ sorgt. Über seine Meinung zum vielzitierten Thema Übertraining geht’s zu seiner Periodisierung und seiner Trainingswoche in einer „Powerphase“, die sechs Trainingstage zu sechs Workoutstunden (!), inkl. „Hardcore-Klimmzugsessions“ & Co. vorsieht. Darüber hinaus gibt’s Details zu seinem Bein-Training, welche ihn schnell und explosiv statt „muskulös-langsam“ machten und machen. Last, but not least: Drei Anti-Grippe- und Gesundheits-Geheimnisse des Vollprofis und warum weißer Zucker und Schokolade, wenn’s um ein topfittes Immunsystem geht, für ihn ein No-Go sind! Inkl. Vorspann samt Gewinnspiel mit Proficoach Sebastian Förster.
 

672 (Gold): „Mr. Udini“ Udo Neumann (English Interview!) ...
... zählt zweifelsohne zu den „lebenden Legenden“ der modernen Sportkletter-Trainingswelt. Bereits zum drittem Mal ist der deutsche Kletterer, Dipl. Sportlehrer, Fachbuchautor und Filmemacher, nach den GOLD-Sendungen 395 und 605, zu Gast bei www.Power-Quest.cc. Insider wird’s kaum verwundern, dass sich der Mitt-50er, nach den Nationaltrainer-Erfolgen mit Boulderweltmeisterin Juliane Wurm und Mehrfach-Weltcupsieger sowie Bouldereuropameister Jan Hojer nun das „Abenteuer olympisches Klettern“ gönnt. Doch welche, z.T. selbst von Profis weit unterschätzten, subtilen Faktoren, machen den Champion respektive den Sieger in Tokyo 2020 aus und was macht z.B. einen Adam Ondra zum Ausnahmeathleten? Wo könnte auch für Dich der nächste Level der aktiven Beweglichkeit liegen und wie entscheidend ist auch Visualisierung und Mentaltraining. Warum ist ein Trainingsjournal weit mehr als „lästige Hausaufgabe“ und weshalb entscheidet letztlich auch der Lifestyle – Stichwort Worst Case sitzen! – über die Trainingsqualität? Wie entscheidend ist auch bei „100%-Climbing-Youngsters“ eine breite multisportive „Grundschule“ vor der Spezialisierung? Last, but not least: Wo liegt im Klettertraining der Zukunft auch der Weg zurück – konkret z.B. zum Grundlagenausdauerklettern welches, gerade ob der „olympischen Belastungen“, derzeit eine Renaissance erlebt? Alle Antworten inkl. Vorspann mit Kletterszene-Insider Sven Albinus und Gewinnspiel gibt’s, wie immer live on tape!
 

671: Japanischer „Climbing Scene Insider“ Onda „Ondy“ Satoru
„PUMP2 Gym Manager“, so prangt es auf der Visitenkarte des selbst topfitten, erst 30-jährigen. Sein Kletterzentrum gehört zu DEN „Trainingstempeln“ der japanischen Topelite. Konkret: Masahiro Higuchi, Sacha Amma (Tipp: Power-Quest.cc Podcast 241 beachten), Akiyo Noguchi, Kokoro Fuji & Co. reichen sich bei ihm quasi die „Workout-Türklinke“. Doch wie schaffte es die pazifische Inselnation mit unglaublichen 2.118 Zählern auf der IFSC-Boulderweltcup-Endabrechung 2017 so eindeutig auf Platz 1 und lässt, vor allem im Leadklettern, mit Rang 3 im Nationenranking, nicht locker? Was hat es mit den 10 Trainings- und 12 Schlafstunden der „Japan-Rockstars“ auf sich und wie pauschaliert lässt sich das „Asiatische Training“ überhaupt beurteilen? Wie kommt’s zur, für das moderne Weltcup-Klettern zweifelsohne idealen, „Ninja-Climber-Kombi“ aus Schnellkraft, Maximalkraft, Technik, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit an der Wand? Was verändert die Kletterwelt evtl. mit 2020 bzw. der Olympiade in Tokio und kommt ein Boom à la 600 japanischer Kletterzentren (!) auch auf die westlichen Nationen zu? Alle Antworten inkl. Vorspann mit Proficoach Sebastian Förster gibt’s auch dieses mal inkl. Gewinnspiel. Übrigens: Der Podcast war Jürgens wohl „exklusivstes Podcast-Weihnachtsgeschenk 2017“ aller Zeiten, denn „Ondy“ war live on tape in ... Dornbirn!
 

670 (Gold): Weltcupsieger, Dozent und Fachbuchautor Dr. Guido Köstermeyer
Bereits in Gold-Sendung 640 gab’s ein www.Power-Quest.cc Interview mit dem ersten deutschen Sportkletter-Weltcupsieger von 1992. Nun erschien sein neues Buch „Der Boulder-Coach“. Laut Pressemeldungen „Das einzige Buch, das Technik, Taktik und Training fürs Bouldern beinhaltet.“ Konkret: Von Bewegungstechniken und Grundlagen, über Taktik, mentales Training, bishin zu einem umfangreichen Trainings- und Ausgleichstrainingsteil reicht der Inhalt. Doch welchen Stellenwert hatte für Guido Köstermeyer das Bouldern in seinen Top-Profikletterzeiten und was hat es mit „England grüßt Falkland“ & Co. Ende der 1980er-Jahre auf sich? Inwiefern kann ein 50-jähriger „Old-School-Weltcupsieger“ im Leadklettern die jüngste Kletterwettkampfdisziplin überhaupt von allen Facetten entsprechend beschreiben? Konkret: Was bedeutet für ihn persönlich „New- und Oldschool-Bouldern“? Was hält Guido Köstermeyer von unspezifischen Trainingsmethoden wie den „berühmt-berüchtigten“ Klimmzugsessions des 3-fach-Boulderweltmeisters Dmitry Sharafutdinov? Wie steht er zum „fränkisch-historischen“ Campusboard sowie den derzeit wieder „App-solut“ trendigen Fingerboards? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal live on tape in einem Interview mit Jürgen Reis und faktengeladenem Vorspann samt Gewinnspiel mit Szene-Insider Sven Albinus.
 

669 (Platin): XL – Kunstturner Dieter David (79!)
Exakt 10 Jahre (!) nach seinem Premiereninterview bei Power-Quest.cc (Tipp: Suchfunktion nach „David“ befragen) gibt’s DAS Comeback. Gemeinsam mit seinem Bruder Horst schrieb er, als einer der erfolgreichsten Seniorenturner Österreichs, freilich nicht nur auf unserem MP3-Audiocast-Portal bereits Geschichte. Dem „Clarence Bass von Dornbirn“, wie Power-Quest.cc-Mitbegründer Dominik Feischl ihn einst bezeichnete, machen zwar zwei schwere neurologische Krankheiten selbst im Alltag zu schaffen. Dennoch: Mehrfach-Sprungrollen mit „sofort zurück in den Stand“, Barrenstück mit „Vorhalte“ (= L-Sit!) in Variationen, Salto & Co. – noch Fragen ob ein Mann mit 79, der dies zwei- bis dreimal wöchentlich in der Kunstturnhalle zelebriert, topfit ist? Logisch: Selbst manch 20-jähriger hätte mit solchen Kunstturnübungen, genau wie dem „flotten Marschier-Wanderschritt“ auf den Zanzenberg, den er oft am Ruhetag hinlegt, so seine „Mithalteprobleme“. Dieter David sieht sein Lebenswerk im Turnsport, lebt „dementsprechend“ ... und denkt evtl. sogar an ein Wettkampfcomeback „over 80“! Wir versprechen: ein absolut hörenswertes Platin-MP3-Werk Sportgeschichte. Inkl. Vorspann mit Proficoach Sebastian Förster.
 

668 Kletterprofi, „Trainingszeit-Millionär“ und Jung-Buchautor Andreas Neher
Der 30 Stunden-Job dient nur einem Ziel: Dem 34-Jährigen seinen Traum vom erfüllten Profikletter- und Trainingszeit-Millionärs-Leben zu ermöglichen. Bereits morgens um 4 Uhr heißt’s ab auf die Körperfettanalysewaage, welche den athletischen 1,74 m Wahl-Allgäuer in ganzjähriger Topform und mit +/- 8% Körperfettanteil und ca. 63 kg ins erste Krafttraining „entlässt“. Drei Trainingseinheiten pro Tag sind an 5 Tagen die Woche bei ihm die Regel. Zwei aktive Ruhetage runden die Trainingswoche ab und das 365 Tage pro Jahr – so seine Fixpunkte. Sein Ziel: ein glücklicher Top-Athlet durch’s Klettern für’s Klettern zu sein und zu bleiben! Dass die einzelnen Spielarten des Klettersports die Hauptkonstante in seinem Leben darstellen und hier ein meist kompromissloses Arbeiten für die Form nötig ist, beschrieb der Jung-Autor auch in seinem Erstlingswerk ,,Gib mir die Brechstange", welches er im Eigenverlag Anfang 2018 publizierte. Was Dich in dieser Sendung erwartet? Wir garantieren ein überglückliches „Trainingszeit-Millionärs-Insider-Interview“ mit Andreas Neher, geführt von Jürgen Reis, der „zufällig“, ohne Wenn und Aber, ebenfalls einen 100%igen A-/B-Trainingstag an jenem Januartag durchzog.
 

667 (Gold): Speed-Weltrekord-Kletterer Danyil Boldyrev – Die perfekte Wintertrainingswoche
Ähnlich wie der österreichische Lead-Profikletterer Max Rudigier in Podcast 652 gibt’s nun auch von Speedkletter-Weltmeister Danyil Boldyrev DIE Trainingswoche. Sein Eingangs-Appell, warum er in der „Generation Smartphone im Sport“ wenig Sinn sieht, erklärt sich rasch von selbst. Genau wie Interviewer Jürgen Reis, fehlt dem, auch für die Olympiade 2020 hoch interessanten Athleten, ganz einfach die Zeit! Denn er ist und bleibt Trainingszeit-Millionär – vor allem in der Wintervorbereitung auf die Wettkampfsaison. Somit: Läufe und Athletik-Workouts en masse, Ringpower- und Fingerkraft-Drills, TRX- und Seilklettereinheiten, 1-armige Klimmzug-Sessions, Power-Pull-ups und freilich seine eigentlichen Speed- und Lead-Klettereinheiten. Fehlt noch etwas? Klar! Das Fußballmatch, das quasi als Samstags-Workout vor dem fast schon „regenerativen normalem Gym-Training“ über die Sauna ins Wochenende führt. Vermutlich gibt’s nur wenige Elitesportler, die einem solchen Trainingspensum an 6 Tagen pro Woche á ca. 6 Stunden in zwei Einheiten pro Tag, gewachsen sind. Danyil Boldyrev ist einer von ihnen und dieses Exklusivinterview von Anfang Dezember 2017 ist wohl auch für Dich ein MUST HAVE HEARD! Inkl. faktengeladenem Vor- und Abspann samt Doppelgewinnspiel mit Profitrainer Sebastian Förster.
 

666 (Gold): Max Rudigier „Einsamer Wolf vs. Kletterszene-Liebling“
Statt eines umfangreichen Teasertextes gibt’s dieses Mal ein ganzes (!) Peak-Time 2 Unterkapitel aus Jürgens unveröffentlichtem Insider-Manuskript. Der Facebook-Link führt Dich, nebst Fotos auch zum Word-Dokument mit dem vielversprechenden Namen „Einsamer Wolf Max Rudigier“ und wir sagen nur: Nomen est Omen! Neben Randthemen wie dem olympischen Klettersport und den idealen Schlaf- und Trainingszeiten geht’s primär um eines: 95% seiner Trainingszeit verbringt Max Rudigier, aus eigener „Komplexeinschätzung“ allein trainierend und auf seine Weltcupziele, als Top-3-Risingstar der vergangenen Saison, fokussiert. „Team Max Rudigier“ bestand seit seiner frühesten Jugend lediglich aus seinem Vater Gerhard Salchegger und evtl. seinem Bruder Laurenz. Doch wie hoch ist der Preis, den er, auch aufgrund manch nicht vorhandener Team-Annehmlichkeiten und Sponsoren-Euros zahlt und weshalb bleibt der Real Deal dennoch seinem Weg treu? Alle Antworten samt Vor- und Abspann inkl. Gewinnspiel mit Profitrainer Sebastian Förster gibt’s in einem Exklusivtalk mit Jürgen Reis – aufgezeichnet im März 2018.
 

665: Philipp Konnerth – Athletiktrainer am Olympiazentrum Vorarlberg
Offiziell „Sportwissenschaft & Training“ nennt sich die Position, für die sich der 34-jährige, gebürtige Schwabe am Olympiazentrum Vorarlberg verantwortlich zeigt. Einem Bachelorstudium in „Sport- und Trainingswissenschaft“ in Berlin folgte, nebst mehrerer Spezialausbildungen das Masterstudium in „Gesundheitsförderung & Therapie durch Sport und Sportmedizin“ in Mainz. Doch obwohl somit auch zweifelsohne theoretisch top-qualifiziert, ist Philipp Konnerth sehr wohl auch ein Mann der Praxis bzw. ein Coach der zumindest „vortrainiert“, was er seinen Schützlingen verordnet. Doch was bedeutet das Berufsbild Profitrainer an einem Olympiazentrum im Detail? Wie gestaltet sich sein Tagesablauf der – im 15 km entfernten Hard wohnend – zwei Rennradtouren normalerweise als „sportliches Minimum“ inkludiert? Warum verzichtet der „Real Deal“, zugunsten eines Zusatz-Workouts in eigener Sache, auch gerne mal auf die Mittagspause und nutzt die nahe gelegene „Infrastruktur“ der Sportstadt Dornbirn? Wie flexibel ist sein Lifestyle sowie die beruflichen Fixzeiten und welche Werte zeichnen sein „perfekt glückliches Dasein“ aus? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal live on tape in einem Exklusivinterview – geführt von Profikletterer Jürgen Reis am 19. April 2018.
 

664 (Platin): Marty Gallagher’s „Stay in the Game“ Strategien!
Wenige Tage vor Onlinegang dieser Platin-Perle feierte Marty Gallagher – 5-fach-Powerlifting-Weltmeister und Bestseller-Autor – seinen 68. Geburtstag. Macht also 54 Jahre (!) außergewöhnliche Kraftsporterfahrung! 3 Jahre sind inzwischen seit seinem letzten Wettkampfstart vergangen. Wie motiviert sich der Pennsylvanische „King“, wie Jürgen Reis seinen Mentor bezeichnet, auch ohne Wettkämpfe, zu Training, Selbstdisziplin & Co.? Zumal auch seine „Best Lifts“ z.T. Jahrzehnte zurückliegen. Wieso ist für ihn, speziell Variation im Winter DAS Rezept zur Dauermotivation und warum gibt’s neuerdings sogar „spartanische Cardio-Workouts“ in seinem legendären, eiskalten Trainings-Schuppen? Weshalb setzte er in den vergangenen Jahren mehr und mehr auf die Kämpfer-Diät – warum ist „Frühstück“ schon lange ein Fremdwort, wie und weshalb durfte er andererseits ein „Küchenchef“ bzgl. Gourmetliebhaber bleiben? Wir versprechen: Erneut eine TRAUMSENDUNG, die, bereits Ende November 2017 aufgezeichnet, wohl auch für Dich „all year round“ absolutes Platin wert sein kann. Inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster. Tipp: Weitere MP3-Audiocast-Episoden mit Marty Gallagher & Co. findest Du unter der www.Power-Quest.cc Suche per Suchwort „Gallagher“!
 

663 (Gold): Fedir Samoilovs „2018er-Winners-Comeback“
Mit einem dritten Rang beim IFSC Lead-Climbing-Worldcup in Villars und einem fünften Platz in Xiamen, war Fedir Samoilov wohl einer DER Shootingstars der 2017er-Saison. Doch was der erst 20-jährige Kletterprofi bereits bei seinem Power-Quest.cc Debüt in Podcast 646, im August 2017, berichtete, gilt in diesem zweiten Teil mehr denn je: Nicht Talent und „Zufallssiege“, sondern knallharte, professionelle „Arbeit“ führten ihn an die Spitze der Wettkampfszene. Was er aus einem Verletzungswinter lernte und warum er „nur noch“ 5, statt 7 Tage pro Woche im Doppelsplit trainiert? Wie sich ein Trainingslager-Tag im Kletterzentrum Innsbruck, sowie in der Heimat gestaltet? Wie und weshalb das Leichtgewicht seine Ernährung im Winter noch einmal „finetunte“? Welche regenerativen Maßnahmen er einsetzt und last, but not least: Welche „high(er) Goals“ er, sowohl im 2018-Weltcup, bei der WM sowie auch in Form von Felsleistungen anpeilt? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal in einem Exklusivinterview mit Jürgen Reis aus dem April 2018 inkl. Vor- und Abspann mit Proficoach Sebastian Förster und Gewinnspiel.
 
Menuepunkt
Seite:  «  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  »

Technische Fragen zu Download und Abo? Die Tipps & Tricks-Seite hilft Ihnen weiter!