Europas größter Fitness- und Kraftsport-Podcast




712 (Gold): Athletiktrainer und Master of Science Philipp Konnerth
Mit seinem Bachelor in Sport- und Trainingswissenschaft sowie dem Masterstudium Gesundheitsförderung & Therapie durch Sport und Sportmedizin kann Philipp Konnerth auf eine erstklassige Ausbildung zurückgreifen. Doch was für den Athletiktrainer des Olympiazentrums Vorarlberg den Unterschied macht: die tägliche Arbeit bzw. der persönliche Austausch mit den Athleten/innen. Denn neben theoretischem Wissen kommt es vor allem auf Berufserfahrung sowie Sozial-Kompetenzen an, um im Spitzensport erfolgreich zu sein, so der Sportwissenschaftler. Im Interview vertieft Moderator Jürgen Reis mit Philipp Konnerth darüber hinaus das Thema Gluteus-Muskulatur: Die Funktionsweise, favorisierte Übungen für die Gesäßmuskeln und inwiefern Mini-Bands hier ein hilfreiches Tool darstellen. Des Weiteren verrät der Athletiktrainer seine bevorzugten Ausgleichssportarten und was es zu beachten gilt. Immerhin spricht der passionierte Hobby-Rennradfahrer bei über 8 Trainingsstunden im Freien pro Woche aus eigener Erfahrung - getreu dem Motto „Walk the talk“. Außerdem: Wie ist seine Meinung zum Trend „Natural Movement“ und wieso sollten wir uns dabei eher an Kindern orientieren? In diesem Zusammenhang stellt er klar, stets das Zusammenspiel aus Mobilisation, Flexibilität und Kraft zu beachtet – nur so könne man langfristig gesund und fit bleiben. Wir garantieren eine faktengeladene Sendung inklusive Vorspann mit Jürgen Reis und Sebastian Förster.
 

711 (Gold): „Mr. Sportklettern“ Mark Amann
Bereits vor 10 Jahren (!) war der damals „flinke Kraftbolzen“, respektive 8-fache Speedkletter-Staatsmeister bei Jürgen Reis als Interviewgast auf www.Power-Quest.cc präsent. Seit dessen (Tipp: Suchfunktion nach „Amann“ befragen) gab’s unzählige Folge-Podcasts, bei dem der inzwischen 34-jährige „Mr. Sportklettern“ Jürgen, unter anderem auch als fachkundiger Co-Moderator, zur Seite stand. „Mr. Sportklettern“? Wir denken, der „Titel“ ist wohl in Anbetracht seiner nach wir vor bestehenden, nationalen Wettkampfleistungen, sowie seiner multiplen Funktion als Vorarlberger Kadertrainer UND K1 Kletterhalle- UND Klimmerei-Mitverantwortlicher kaum übertrieben. Dieses Mal geht’s vor allem um sein Résumé zur Heim-WM 2018 und das große Ziel: Olympia 2020. Du erfährst in dem, wie immer äußerst sympathisch-ehrlichen Gespräch Mark Amanns „do‘s and dont‘s“ für künftige Weltmeister und Olympiasieger, jedoch auch seine „Wunschliste“ wie Österreich seine Welt-(meister)-Vormachtstellung im internationalen Wettkampfgeschehen noch weiter optimieren könnte. Unser Fazit? „Solid Gold“ in allen Belangen – aufgezeichnet Ende November 2018 am Olympiazentrum Vorarlberg!
 

710 (Special): Trainer des Jahres 2019 Sebastian Förster UND Jürgen Reis’ Winter-Never-Off-Season
Aufgrund erneut zahlreicher Hörerfragen folgt ein weiteres Q&A zwischen Proficoach, respektive Trainer des Jahres 2019 Sebastian Förster und Power-Climber Jürgen Reis. Neben Jürgen`s aktuell favorisierten Ausgleichssportart Schwimmen und deren positiven Effekte, dreht sich das Special vor allem um das Training mit dem eigenen Körpergewicht: Dazu verrät der Trainingszeitmillionär u.a. seine präferierten Own-Bodyweight-Übungen und erklärt, warum diese JEDEN Tag trainiert werden können. Auf der anderen Seite gibt’s klare Fakten, was es, bei den teils anspruchsvollen Turnübungen, trotzdem in Bezug auf Trainingsqualität & Co. zu beachten gilt. Die „Nebenfronten“ der MP3-Perle: wie Schwimmen Jürgen’s ohnehin schon hohen „Rennpferd-Stoffwechsel“ weiter ankurbelt? Welche Rolle Cortisol für das Training spielt und wieso es eben nicht per se negativ zu betrachten ist. Warum aber, im selben Atemzug, ein technik- bzw. stressreduziertes Leben auch Deinen nächsten Trainingslevel bedeuten kann? Dies sowie noch einiges mehr in einem gewohnt faktengeladenen Interview, das es mehrfach anzuhören gilt. Stay driven!
 

709: Never, never, never give in! Profiweltcupkletterer Max Rudigier live on tape
In diesem Interview, durch Jürgen Reis geführt, berichtet Max Rudigier erstmals detailliert über seine Knieverletzung. Ausgangspunkt war ein Wintersport-Unfall 2017. Ohne einen operativen Eingriff kämpfte der Salzburger sich durch die 2018er Weltcupsaison. Umso beeindruckender beispielsweise der 5. Platz in Villars. Aufgrund anhaltender, teils stärker werdenden Schmerzen ließ sich aber eine OP im November 2018 nicht umgehen. Trotz des erneuten Rückschlags: Aufgeben war für den Vollblutathleten keine Option! Im Gegenteil, der Profikletterer trainiert(e) weiterhin 35+ Stunden pro Woche. Das große Ziel Olympia 2020 in Tokio ist für den Österreicher, obgleich der schweren Ausgangslage, noch nicht abgehakt. Im Gespräch erläutert Max Rudigier dazu seine aktuelle Trainingswoche: u.a. sein Reha-Training, verschiedene Intervallformen bis hin zu Systemwand-Einheiten. Außerdem wird anhand des Vorzeigeathleten klar, wie wichtig die Unterstützung des Umfeldes, insbesondere der Familie, ist. Einmal mehr unterstreicht diese MP3-Perle die entscheidende Rolle des Mindsets (der Einstellung) im Leistungssport aber auch im Leben allgemein: Jede Niederlage birgt eine Chance!
 

708: Profikletterer Max Rudigiers Weltcupfinale 2018
Ähnlich wie Gold-Podcast 650 („China-Weltcup-Challenge“ 2017), stand Max Rudigier Interviewer Jürgen Reis auch dieses Mal unmittelbar nach der Rückkehr aus dem Reich der Mitte Anfang November 2018 Frage und Antwort. Die Themen? Wie zufriedenstellend war für den extrem ehrgeizigen Profikletterer der 13. Lead-Weltcup-Gesamtrang – mit dem 5. Platz in Villars sowie dem 11. bei der WM als Highlights? Was macht, abseits der Welt der kleinen Griffe, sein Leben aus und wie stellt die Polizeiberufsausbildung für ihn, sogar sportlich, eventuell eine reizvolle neue Herausforderung dar? Warum hält er, speziell nach der China-Reise, weniger denn je von den omnipräsenten Smartphones und weshalb solltest auch Du als Athlet deine Prioritäten anderweitig bzw. „analog“ setzen? Last, but not least: Wie plant er sein Wintertraining 2018/19 und welche Ziele setzt der 25-jährige Salzburger sich für die kommende Saison?
 

707: Traumberuf Bundesheer-Leistungssportler mit den Profikunstturnern Maximilian Tamegger und Fabio Sereinig
In Sendung 692 gewährten die beiden Hoffnungsträger des österreichischen Turnsports Einblicke in den Alltag eines Leistungsturners. Seit Anfang Januar 2019 leisten sie nun ihren Grundwehrdienst, mit dem Ziel in die Sportfördergruppe zu gelangen. In diesem Interview berichten die zwei Soldaten dabei über ihre ersten Erfahrungen. Dass dies nicht nur „Zuckerschlecken“ in Form von sonst üblicherweise 25-30 Turn-Trainingsstunden bedeutet, lernten sie schnell kennen. Denn, aufgrund extremer Wetterbedingungen mit teils über zwei Meter Neuschnee und bis zu 15 Grad Minus wurden sie auf ungewohnte Weise auf die Probe gestellt. Außerdem erläutern die jungen Turner, welche Voraussetzungen es zu erfüllen gilt, um einen der begehrten 150 Plätze am Heeressportzentrum bzw. 300 Arbeitsplätze der Leistungssportförderung „zu ergattern“. Nach sechs Monaten Grundausbildung erwarten die Spitzensportler neben der Absicherung sowie einem festen Einkommen vor allem eins: voller Fokus auf den Sport. Darüber hinaus sprechen die Kunstturner mit Jürgen Reis über ihre Ziele wie Olympia 2020, über Möglichkeiten sich als Turner zu vermarkten bis hin zur Nutzung von Smartphones. Ein MUSS für jeden angehenden professionellen Athleten oder die/der es werden will.
 

706 (Gold): 2018er-Boulderweltcup-Drittplatzierte Fanny Gibert (FRA)
Aus konstanten Final- und einer Podiumsplatzierung in der 2018er-Saison resultierte für Fanny Gibert der dritte Rang im Gesamt-Boulderweltcup. Selbst für Insider eine Überraschung ob des enorm starken Damenfelds. Aus ihrer Sicht fiel der 25-Jährigen der Erfolg jedoch keineswegs in den Schoß. Im allerersten MP3-Audiocast mit Jürgen Reis sprach sie im Oktober 2018 unter anderem über ihre „idyllisch-sportliche“ Kindheit auf einer Trauminsel nähe Madagaskars. Außerdem gibt der Podcast detaillierte Einblicke in Fanny Giberts jetziges Leben in Frankreich, ihren „100-%-sportfokussierten“ Lifestyle und freilich das Training. Weitere Themen: Von Ruhetagen, die aus gutem Grund auch einmal „ganz ruhig“ sein dürfen, über ihre mentalen Strategien bis hin zu ihrer durchdachten Verletzungsprophylaxe reicht das Repertoire. Wir sagen nur: Ein 100% englischsprachiges MUST HAVE HEARD Interview mit einer äußerst sympathischen und hochintelligenten, eventuellen Olympiasieg-Hoffnung in spe!
 

705 (Special): Sebastian Förster & Jürgen Reis Winter-Update 2018/19
Mit 42 Jahren gehört Jürgen Reis, was den Leistungssport angeht, im Vergleich zur Youngster-Wettkampfkonkurrenz zwar zum „alten Eisen“. Doch mit 12 Einheiten pro Woche à fünf Kraft- sowie fünf Schwimmeinheiten plus Wanderung und Berglauf muss sich der Profisportler nicht hinter den „jungen Wölfen“ verstecken. Nur, worin besteht sein „Langfrist-Sportlerdasein-Geheimnis“? Wie schafft der Vorarlberger den Spagat zwischen täglich mehrstündiger, teils hochintensiver Belastung und ausreichend Erholung? Jürgen Reis und Co-Moderator Sebastian Förster vertiefen außerdem den Bereich Beweglichkeit: Wieso Krafttraining über den vollen Bewegungsradius eine solch entscheidende Rolle spielt? Inwiefern Schwimmen bei Problemen mit der Wirbelsäule bzw. dem Rücken helfen kann und wie und vor allem wann auch dort gedehnt werden sollte? Zudem gehen die beiden Trainingszeitmillionäre auf DEN aktuellen Trend „Intervall Fasten“ ein, welcher dem aufmerksamen Power-Quest.cc-Hörer bzw. Peak-Time und Power-Quest Leser bekannt vorkommen dürfte. Dazu die Top-Recovery-Strategien und was Smartphone, Kältetherapie und Antioxidantien, wie z.B. das beliebte Nahrungsergänzungsmittel Vitamin C, bewirken können. Ein wieder mal faktengeladenes Special inkl. zweier MUST HAVE READ Buchtipps für ambitionierte Hobbysportler und Athleten. Viel Spaß!
 

704 (Gold): Boulder-WM Bronze-Medaillengewinnerin Stasa Gejo ...
… sowie nach wie vor amtierende Boulder Europameisterin und Worldgames-Gewinnerin stand Jürgen Reis exakt, wie in den Gold-Podcasts 627 und 661, Anfang Oktober 2018 erneut Frage und Antwort. Die Themen: Warum gönnte sich die serbische Einzelkämpferin und „eiserne Lady“ diesen Herbst sogar eine fast halbjährige Off-Season? Was hat es mit ihrer Knieverletzung auf sich und wie will sie diese aktiv trainierend therapieren? Warum waren die Weltmeisterschaften, vor allem für die Damen, wahrer „Bloodsports“ und welche Verbesserungsvorschläge hat sie für die IFSC, die Veranstalter sowie die Routensetzer und Griffhersteller auf Lager? Welche do‘s and dont‘s wird die 20-Jährige im Vorbereitungswinter 2018 und 2019 beachten und welche Ziele stehen im neuen Jahr für sie im Fokus? Alle Antworten gibt’s live on tape in einem Exklusivinterview von einer absoluten Weltklasse-Kletterprofidame. Inklusive Vorspann samt Gewinnspiel mit Proficoach Sebastian Förster.
 

703 (Gold): Marty Gallagher: Das große „Wintertime Update“ 2018
Der Name Marty Gallagher ist für Dich neu? Herzlich willkommen bei Power-Quest.cc und bediene Dich, für die unzähligen vorangegangenen MP3-Audiocast-Episoden, einfach der Suchabfrage. Für Stammhörer ist freilich klar: „Jürgens Trainingszeit-Millionärs-Daseins-King“, 5-facher Powerlifting-Weltmeister und Bestseller-Autor fällt IMMER unter die Kategorie „muss-man-gehört-haben“. Bereits im Oktober 2018 befragte Jürgen auch dieses Mal exklusiv seinen Mentor nach seinem Winter-Update und wie sich sein Training mit „jung-fitten 68“ gestaltet. Wir versprechen: Von Gallaghers idealem Tages- und Wochenplan bis hin zu seinem wohl absolut unikaten Athleten- und Autorenfokus-Lifestyle reicht das Repertoire. On Top kamen auch seine Gedanken zum Schwimmsport als alternative Ausgleichssportart, zum harten Krafttraining sowie sonstige, von ihm empfohlene, aktive Regenerationsmaßnahmen zur Sprache.
 

702: Boulderweltcup-Finalistin und IFSC-Worldranking #5 Katja Kadic
Kurz nach einem hervorragend erkämpften 5. Platz beim Boulderweltcupfinale in München im August 2018 gab Katja Kadic www.Power-Quest.cc bzw. Jürgen Reis ihr erstes Podcastinterview überhaupt. Nach Weltcupchampion Mina Markowic (Platin-Podcast 354) und Kletterweltcup-Shootingstar Janja Garnbret (Podcast 580) ist dies somit unser drittes Interview mit einer slowenischen Powerfrau! Doch wie organisiert die Diplom-Physiotherapeutin in spe ihr Training und ihren Alltag? Welche Olympischen, jedoch auch „Nichtolympischen“ Ziele strebt die erst 23-Jährige an? Wieso blieb auch sie, in der sicherlich aggressivsten Kletterdisziplin, dem Bouldern aktiv, vor Verletzungen nicht verschont und wie behandelt sie diese? Warum braucht’s für die multisportive und auch künstlerisch begabte Athletin mehr als „nur“ hartes Training für’s Lebensglück? Wie gestalten sich ihre, an bis zu 6 (!) Tagen pro Woche durchgezogenen, z.T. im Doppelsplit absolvierten Kletter- und Kraft-Workouts im Detail? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal in einem megasympathischen Insidertalk – live on tape!
 

701: Weltcupprofi-Skirennfahrer Magnus Walch ...
... gab Interviewer Jürgen Reis nur wenige Tage nach der Podcastaufzeichnung mit seinem „ebenfalls-Skiprofibruder“ Linus (www.Power-Quest.cc Podcast 689 beachten), also Mitte August 2018, die Möglichkeit für diesen Exklusivtalk. Als Berufssoldat lebt der 26-jährige quasi die ganze „Sportarbeitswoche“ über am Olympiazentrum Vorarlberg. Doch was bedeutet es, täglich zwei Workouts und auch ausgedehnte regenerative Einheiten in „japanisch gelassenem Stil“ zu absolvieren? Ist seine generell sympathische und positiv-gelassene Art im Hochleistungssport manchmal sogar ein Hindernis? Was lernte er aus hartnäckigen Sportverletzungen und wie geht er mit den unvermeidbaren, chronischen „Zwickerlein“ um? Warum sind Klimmzüge auch für Skifahrer eine „must have done“ Grundübung? Welche Ziele steckt er sich, nach einem vielversprechenden 14. Weltcuprang im Vorjahr für die laufende Saison? Last, but not least: Wie „perfekt Skifahrerrisch“ wuchs Magnus als Hotelierssohn, umgeben von Olympiavorbildern im Nobelskiort Lech am Arlberg auf? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal live on tape, direkt aus dem Olympiazentrum Vorarlberg.
 

700 (Gold): Snowboard-Cross-Profi Alessandro „Izzi“ Hämmerle
Verletzungspause statt Weltcupauftakt hieß es für den Snowboardcross-Vollprofi Alessandro „Izzi“ Hämmerle im November 2018. Doch, anstatt auch nur einen Negativgedanken an die gebrochene Hand zu verschwenden, gab der meist lächelnde und wohl zum „Sonnenschein“ geborene 25-jährige Jürgen Reis sein erstes Exklusiv-Interview für www.Power-Quest.cc. Die Themen: Wie realisierte er sich den Traumberuf des Berufssportler-Daseins in einer der wohl, im wahrsten Sinne des Wortes, coolsten Sportarten der Welt? Was bedeutet es, mit 190 cm Körpergröße und fast 100 kg Snowboard-Cross-Weltcups zu bestreiten, beziehungsweise was gilt es für den groß gewachsenen „Power-Hünen“ speziell zu beachten? Wie „wegweisend-inspirierend“ war der Heimweltcupsieg für den Montafoner und welche Ziele setzt er sich für das WM-Jahr 2019? Mit was für Kraftwerten kann er in den „Big-3-Disziplinen“ im Kraftraum, also Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben aufwarten? Last, but not least: Warum gehören auch weniger heiß geliebte hoch intensive Ausdauereinheiten für ihn „nun einmal dazu“ und wie absolviert er diese naturverbunden? Alle Antworten gibt’s auch dieses Mal live on tape inklusive Vorspann mit Sebastian Förster und SPECIAL-Musikzugabe von Profimusiker Mark Protze.
 

699: Kletterprofi und YouTuber „Mani the Monkey“
Zwar bezeichnet sich der 27-jährige Biologie-Bachelor zurückhaltend als „Nicht-Profikletterer“, doch ist Kennern seines YouTube-Channels klar: Wohl wenige leben den Klettersport als Real Deal 24/7 wie er. Schließlich dokumentiert er dort in lehrreich-sympathischer Weise wohl ohne Übertreibung jede Facette seines „Kletterlebens“. Das Repertoire reicht von umfangreichen Kraft- über Techniktrainingsvideos bis hin zu tiefgehenden Einblicken in seine Philosophie und den „Climber’s Lifestyle“. Doch steht „Monkey“ evtl. auch für „monk“, also englisch Mönch, und warum lebt ein „Sportmönch“ ausgerechnet in einer Weltstadt wie Wien? Was hat es mit seinen höchsten Werten der Selbstentwicklung und -Verwirklichung auf sich und wieso wählte der multisportiv begabte Athlet samt Shaolin-Kung-Fu-Vergangenheit den „Kletterweg“ zu deren Erreichung? Wie geht er mit unvermeidlichen Überlastungen und kleineren Verletzungen um und weshalb müssen diese nicht unbedingt negativ sein? Wie lebt er seine „Klettertage“ und meistert neben Doppelsplit-Workouts freilich auch seine Filmprojekte? Alle Antworten gibt’s wie immer ein einem Exklusiv-Interview, welches Jürgen Reis am 21. August 2018 führte.
 

698 (Gold): Profikletterer Max Rudigier: WM-Report 2018
Aus einem gigantischen Starterfeld von 124 Athleten ging Max Rudigier als ausgezeichneter 11. beim Lead-Wettbewerb der Innsbrucker Kletter-WM im September 2018 hervor. Nach der Qualifikationsrunde hieß es sogar mit Rang 7 mit Abstand bester Österreicher. Und wie Insider wissen: Aufgrund einiger identischer Rankings im Halbfinale qualifizierten sich 10 Kletterer für das große Finale – der Salzburger verfehlte dieses somit sprichwörtlich um Haaresbreite. Doch wie reflektiert er selbst DEN Kletterwettkampf des Jahres und was fehlt ihm evtl. noch auf Weltmeister Jakob Schubert? Was hat es mit einer, in Max Rudigiers typischen „Einzelkämpfer-Stil“ stillschweigend auskurierten, schweren Knieverletzung im Vorbereitungswinter auf sich? Wie bereitet er sich nun auf das Weltcupfinale in Kranj vor und warum ist spezifisches Training sowie die Bergnatur als Ausgleich, ob On- oder Off-Season für ihn SEIN System? Alle Antworten gibt’s in einem Exklusivinterview mit Jürgen Reis vom 21. September 2018 – inkl. Gewinnspiel und Vorspann mit Proficoach Sebastian Förster.
 
Menuepunkt
Seite:  «  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  »

Technische Fragen zu Download und Abo? Die Tipps & Tricks-Seite hilft Ihnen weiter!