Specials


XL-Zugabe-SPECIAL zu Podcast 542: Sebastian Förster interviewt Jürgen Reis – „Never-Off-Season“ 2016 ...
... oder DEIN Weg in den nächsten Fitness-Level! Denn über 30 (in Worten über dreißig!) konkrete Fragen und Rückmeldungen zu Jürgens Training, der Kämpfer-Diät und seinem Life-Style, erreichten uns in den ersten 72 Stunden nach Onlinegang von Sendung 542. Denn, dass Jürgens Konzepte für ihn, wie er mehrfach in dieser XXL-Perle konstituiert „nichts Besonderes ...“ sind ... gut und recht ... Für die meisten Fitnessathleten sind die Insiderdetails des Hochleistungssports sehr wohl geheimnisvoll, revolutionär und ... teilweise auch ins GYM übertragbar!? Auch Profi-Krafttrainer (u.a. von Profiboxern) Sebastian Förster steuert dieses mal, souveräner moderierend als je zuvor, zahlreiche wertvolle Tipps bei. Unser Fazit: Eine der wohl fakten-geladendsten Power-Quest.cc-Podcasts überhaupt. Die Themen im Detail: Was unterscheidet, auch aus Sebastian Försters Sicht, den Amateur vom Profi und welche Strategien eines Berufssportlers kannst auch Du, trotz Arbeit, evtl. sogar bei Familienleben & Co., anwenden? Wie gestaltet Jürgen derzeit konkret seine Trainingswoche und warum sind bis zu 4 Stunden Krafttraining am Ruhetag „nichts Besonderes ...“!? Wie pusht er sich an „A-/B-Tagen“, z.T. ohne Trainingspartner zu bis zu 8 Stunden Training pro Tag und welche seiner Motivationskniffe, sind auch für Deinen Trainingsspirit evtl. Gold wert? Was könnte, auf der regenerativen Seite, auch Dir DEN Schub geben und warum solltest auch Du, statt auf „Smart Apps“ evtl. eher auf „Clever Sleep“ bauen? Was hat es mit der 2016er-Winterversion der Kämpfer-Diät konkret auf sich und wie lassen sich auch für Dich evtl. neue Energiepotenziale durch eine ausgetüftelte Sporternährung realisieren? Und weshalb ist die Kämpfer-Diät einerseits, für die meisten Topatheleten ein „running System“, andererseits, auch lt. Sebastian Förster, leider „nur“ aufgrund eines zu hohen Lebensstress-Levels, für viele Fitnessathleten nicht geeignet? Wie steuert Jürgen sein Training sogar via CPK-Messungen und was kannst auch Du von den High-End-Praktikern der Kletterer, Turner und Kampfsportler anwenden? Weshalb werden die eben genannten drei Athletengruppen, selbst von Charles Poliquin & Co. als DIE Topathleten bezeichnet und warum ist „leicht, geschmeidig und stark“, evtl. auch für dich DER Weg. Last, but not least: Kann Training mit dem eigenen Körpergewicht und am besten via einer „echten“ Sportart, die Dein Athletenherz höher schlagen lässt, praktiziert, auch langfristig Dein Weg zu einer lebenslangen Topfitness sein? Alle Antworten in über 75 Minuten (!) Live-on-tape-Interview vom 27. Januar 2016!
 

Neujahrs-SPECIAL mit Sven Albinus: „Klettern und frei leben ...“
... so nach wie vor die oberste Maxime des 42-jährigen Peak Elite Coachies UND dieses, sehr speziellen Podcasts. „Noch bei keiner Sendung zuvor machte mir die Moderation mehr Spaß. Es war purer Sonnenflow ...“, so ein begeisterter Jürgen direkt nach der Aufzeichnung am 27.12. Doch wie schafft es der „Trainingszeit-Millionär par Excellence“ oder „Großmeister des Gesetzes der Anziehung“, wie er teamintern oft bezeichnet wird, sein Leben, fern des Mainstreams, als freier, glücklicher Profikletterer zu realisieren? Warum gab’s für seinen, für viele Dauergestresste fast schon unrealistisch entspannt wirkenden Life-Style sogar schon Kritik – meist mit einer geballten Ladung an Neid zwischen den Zeilen – und was hält er davon? Wie schafft es der Dresdner und Langzeit-Türkeigast auch dieses Jahr wieder, Sport und „Lieblingshobbys“ im Arbeitsbereich perfekt zu kombinieren? Wie kannst auch Du, abseits von „Trends“ und „dem was alle tun müssen ...“, dir evtl. bereits 2016 DEINEN Trainingszeit-Millionärs-Traum realisieren? Last, but not least: Wie will auch Jürgen, im „meist konkurrierendsten Business ... dem des Private-Coachings“, so die Medien, statt auf das nächste „more profit project“ lieber mit 1. Profisportler-Dasein, 2. „Fokussierung auf Projekte, die mir am meisten geben ...“ und 3. ... sogar für mit einem ehrenamtlichen Flüchtlings-Kletterprojekt, seine Lebensglücksträume fürs 2016 erfolgreich umsetzen? Alle Antworten inkl. XL-Spendenprojekt, direkt aus einem Sonnen-Luftkurort (120 Einwohner :)!) in den Alpen!
 

Special: XXXXXL: Natural-Running und -Walking-Special
Traurig aber wahr: Viele „völlig unsportlichen“ Kellner-/innen sind nicht nur leaner, sondern, so jüngste sportwissenschaftliche Erkenntnisse, auch fitter und gesünder als die meisten „Gym-Athleten“. Der Grund: Erstere sind „einfach den ganzen Tag auf den Beinen“, während selbst manche „Hantel-Helden“ nur noch maximal 700 Meter (!) – sämtliche Alltagsbewegungen bereits eingerechnet – zu Fuß zurück legen. Dabei wäre Gehen und Laufen „eigentlich“ die natürlichste Sache der Welt ...? Jürgen Reis gelang es in den vergangenen Monaten führende Experten zu diesem Thema zu interviewen. Auch Dich erwartet nun ein Feuerwerk aus topaktuellen Studienergebnissen, Trainings- und Ausrüstungstipps und zahlreicher, in Podcastform garantiert unveröffentlichter Ideen für „einfach mehr Spaß an der Bewegung“. In Teil 1 erwartet Dich Thorsten Ludwig, der seine Kniearthrose, auch dank seiner „Sole Runner“ in den Griff bekam. Anschließend stellt chung shi Geschäftsführer Michael Ertl eine gesunde UND stylische Art des natürlichen Gehens und Arbeitens vor. In Teil 3 gibt’s für alle, die wie Jürgen selbst, bei forcierten Läufen dennoch lieber gedämpfte Laufschuhe tragen, einen breiten Marktüberblick vonseiten Laufschuh-Marktleader ASICS bzw. Bernhard Lemmerer (Marketing Representative ASICS Austria). Weiter geht’s in Teil 4 mit „Mr. zehenschuhe.de“ Marco John, der von „per Zehenschuhen gehenden China-Läufern“ und Marathons, mit den minimalsten, aller Runningschuhe berichtet. Im „krönenden Abschluss“ gibt Technical Representative Caro von MERRELL heiße Tipps für Bergsport- bzw. Natural-Hiking- und -Runningbegeisterte. Inkl. Vor- und Abspann mit Profitrainer Sebastian Förster. Unser Tipp: Ruhig auch in mehreren „Etappen“ aber ... gehend oder laufend und an der frischen Luft anhören ist ... a must have walked :)!
 

Special: Kletterschuh-SPECIAL – Fußschonung UND Leistung ...
... die „Quadratur des Kreises“ oder doch, aufgrund hochmoderner Entwicklungsmethoden „Mission Possible“? Wohl alle Kletterschuhentwickler waren eingeladen. 10 sendeten im Frühjahr in Frage kommende Modelle – insgesamt 21 (!) an der Zahl. Übrig blieben, nach mehrmonatigen Tests durch 10 Kletterer und Boulderer Scarpa, LOWA, Climb X, Evolv und Ocun – sprich die „Top 5 Unternehmen“ sowie 11 Kletterschuhmodelle. Diese stellen Jürgen Reis und Sven Albinus nun in einer wohl einmaligen Schuhtestsendung vor. Das hohe Ziel war: Kletter- bzw. Boulderschuhe zu finden, die Dich gesunden Fußes „on Top“ bringen. Denn auch Du sollst den Klettersport noch Jahrzehnte von heute schmerzfrei bzw. ohne Hallux Valgus & Co. genießen können. Wir garantieren: Alle Fakten, objektive und subjektive Testmeinungen und zahlreiche Insider-Tipps aus erster Hand. Abgerundet wird das Special durch ein XXL-Gewinnspiel und ... Mark Protzes „Adventure Wonderland“. Unser Tipp: Auch für Nicht-Kletterer hörenswert. Lass dich überraschen!
 

SPECIAL: Trainingslager mit Sportkletter-Weltcupexperte und -Trainer Erwin Marz
Wir garantieren: Nicht nur „Szene-Insider“ werden bei dieser SPECIAL-Perle die Ohren spitzen. Erwin Marz (Erstinterview in Podcast 55) war über ein Jahrzehnt als Nationalteam-Betreuer und Bundestrainer der deutschen Lead-Weltcupkletterer aktiv und die Liste seiner Erfolge ist selbstredend: U.a. Timo Preußlers Weltcupsieg, Thomas „Shorty“ Tauporns Jugendweltmeistertitel sowie die darauf folgen Overalltitel (2facher Vizeweltmeister) und auch die Bindhammerbrüder sowie, last but not least, Interviewer Jürgen Reis verdanken dem „Trainer mit Herz und Cappuccino“ teilweise ihre Topplatzierungen. Selbst bei den „Bouldercracks“ Jule Wurm und Jan Hojer leistete der Stützpunkttrainer wichtige Aufbauarbeit. Doch warum könnte GmbH, auf das deutsche Lead-Weltcupklettern derzeit und vermutlich auch in Zukunft, seiner Meinung nach, evtl. mit „Germany ... mit begrenzter Hoffnung“ übersetzt werden!? Weshalb hat die „Königsdisziplin“ des Wettkampfkletterns nach wie vor wenig mit „Glück, Yoga und Zirkustricks“ gemeinsam und warum ist diszipliniertes, kletterspezifisches Krafttraining nach wie vor „in“? Jürgen verbrachte ein 6-tägiges Trainingslager in seiner „climbmax Kletter- und Boulderhalle“ in Stuttgart und wir garantieren: Ein MUST HAVE HEARD mit knallharten, unzensurierten Antworten, inkl. XL-Gewinnspiel war wohl DAS Souveniers des Aufenthalts ... nun auch für Euch!
 
Seite:  «  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10  »