Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Peak Elite Academy

Peak Elite Academy, Jürgen Reis, Steggasse 2, A-6850 Dornbirn, Österreich
Internet: www.consolution.at, E-Mail (seminare@consolution.at), Mobil +43 664 1657 962, Fax +43 664 1675 345, Festnetz +43 5572 20 38 29


1. Geltungsbereich dieser Bedingungen

Vorbehaltlich abweichender Vereinbarungen, die der schriftlichen Form bedürfen, kommen Verträge mit der Peak Elite Academy (Personenunternehmen Jürgen Reis, Steggasse 2, 6850 Dornbirn, Österreich) ausschließlich auf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Stande. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden.

2. Vertragsschluss

Den Seminaren, Workshops und sonstigen Veranstaltungen liegt jeweils ein Dienstvertrag zugrunde, der wirksam wird, sobald Sie nach Ihrer Anmeldung den Anzahlungsbetrag von 50% der Gesamtkosten für die jeweilige Leistung beglichen haben. Ihre Anmeldung nehmen wir ausschließlich schriftlich (Brief, Fax oder Scan des Anmeldeformulars via E-Mail) entgegen. Bitte prüfen Sie sorgfältig, dass alle Formulardaten korrekt und vollständig ausgefüllt sind. Sie erhalten umgehend eine Anmeldebestätigung.

Die Seminare bzw. Veranstaltungen sind auf eine maximale Teilnehmerzahl begrenzt und erfordern eine Mindestteilnehmerzahl. Jedoch ist aus organisatorischen Gründen und, um die Kleingruppenqualität zu gewähren, auch eine maximale Teilnehmerzahl definiert. Frühbucher profitieren in der Regel von einem speziellen Frühbucherrabatt (siehe Seminarausschreibungen). Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs Ihrer Anzahlung (entspricht einer gültigen Anmeldung) vergeben. Geringfügige Änderungen der ausgeschriebenen Termine, der Programme, des Seminarortes, des Zeitablaufes behält sich die Peak Elite Academy vor. Sie bestätigen durch Ihre Anmeldung, dass Sie körperlich gesund und für alle Praxiseinheiten selbst verantwortlich sind. Die Volljährigkeit (vollendetes 18. Lebensjahr) gilt als Voraussetzung für die Gültigkeit Ihrer Anmeldung. Sollten Sie jünger sein, kontaktieren Sie bitte vorher unser Team.

3. Zahlung

3.1. Die von der Peak Elite Academy gestellten Rechnungen inklusive Umsatzsteuer sind spätestens 7 Tage ab Rechnungserhalt ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Konkret bedeutet dies: 50% des Gesamtrechnungsbetrages bezahlen Sie nach Rechnungserhalt innerhalb einer Woche, die andere Hälfte spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn. Sollten Sie eine mehrwertsteuerfreie (Firmen-)Rechnung lt. gültigem EU-Recht für innergemeinschaftlichen Erwerb benötigen, bzw. dazu berechtigt sein, bitten wir Sie, uns dies direkt bei der Anmeldung mitzuteilen, sowie eine gültige UID-Nr. anzugeben.

3.2. Die Peak Elite Academy ist berechtigt, bei überfälligen Zahlungen Verzugsspesen in der Höhe von 12% p.a., zzgl. anfallender Inkasso-, Mahn-, und Kommunikationsspesen zu verrechnen.

3.3. Bei Bezahlung durch Überweisung oder durch einen Fremdanbieter im Internet, wie z.B. den Zahlungsdienst PayPal, entsteht ausschließlich ein Geschäftsfall zwischen dem Kunden sowie dem Fremdanbieter. Es gelten dabei ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Fremdanbieters. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Datenschutz, Zahlungsabwicklung bzw. -garantie etc..

4. Absage und Kündigung

Sollten Sie gezwungen sein, Ihre Anmeldung zu stornieren, ist dies bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall wird die im Rahmen der Anmeldung geleistete 50% Anzahlung als Stornogebühr angerechnet und somit nicht zurückerstattet. Ab einem Zeitraum von weniger als 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Seminarbeitrag auf jeden Fall zu leisten. Für Partner- (2 Personen) und Gruppenbuchungen (ab 3 Personen) ist weiters zu beachten: Sollten eine oder mehrere Personen aus der Partner- bzw. Gruppenbuchung die Seminarteilnahme stornieren, so berechnet sich der Teilnehmerbetrag anhand der verbleibenden Seminarteilnehmer der Gruppe bzw. des einzelnen Seminarteilnehmers (im Falle der Partnerbuchung) neu. Zuvor gewährte Rabatte können u.U. nicht mehr gewährt werden und werden entsprechend neu berechnet (z.B. aus einer 4-er Gruppe wird eine 3-er Gruppe: Ergibt ein Seminarpreis von EUR 249,- statt EUR 199,- pro Person – d.h. EUR 50,- pro Person werden nachverrechnet und sind innerhalb 7 Tagen zu begleichen). Eine Umbuchung auf einen späteren Veranstaltungstermin ist bei schwer wiegenden Begründungen wie Krankheit etc. in Einzelfällen möglich. Dies erfordert jedoch der individuellen Abklärung mit unserem Team Ihrerseits und jede Absage / Änderung der ursprünglich getätigten Anmeldung bedarf generell der Schriftform. Selbstverständlich können Sie jedoch, sowohl bei Einzel- aus auch bei Partner- oder Gruppenbuchungen, Ersatzpersonen bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn nennen und Ihnen den frei gewordenen Seminarplatz überlassen. Die Umbuchung ist in diesem Falle kostenlos. Wir bitten Sie, sich in einem solchen Fall selbstständig mit uns per E-Mail (seminare@consolution.at) oder telefonisch (Tel. 0043 664 1657962) in Verbindung zu setzen.

5. Seminarabsage durch die Peak Elite Academy

Die Peak Elite Academy behält sich das Recht vor, das Seminar bzw. die Veranstaltung aus organisatorischen, kaufmännischen oder anderweitigen, schwer wiegenden Ursachen abzusagen oder auf einen anderen Termin zu verschieben. In diesem Fall werden Ihnen die bereits überwiesenen Teilnehmergebühren vollständig zurückerstattet. Sie werden über derartige Änderungen natürlich spätestens 10 Tage vor Seminar- bzw. Veranstaltungsbeginn informiert. In Fällen höherer Gewalt behält es sich die Peak Elite Academy vor, baldmöglichst einen geeigneten Ersatztermin anzubieten. Die Umbuchung auf den neuen Termin ist für Sie freiwillig und kostenlos möglich. Dies bedeutet: Bereits geleistete Anzahlungen oder vollständige Bezahlungen des Seminarpreises werden Ihnen vollständig zurück erstattet. Selbstverständlich haben Sie, sollten Sie an einem angebotenen Seminar an einem Alternativtermin teilnehmen wollen, aufgrund der bereits getätigten Erstanmeldung ein Vorzugsrecht auf einen fixen Seminarplatz beim neuen Seminartermin. Weitere Ansprüche, insbesondere wegen bereits gebuchter Fahrt- und Übernachtungskosten, Verdienstausfalls, entgangenen Gewinns, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art oder Ansprüchen Dritter gegen die Peak Elite Academy sind sowohl auf dem zivilrechtlichen Weg als auch in Form von Schadensersatzforderungen ausgeschlossen.

6. Haftung

Das jeweilige Seminar wird sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernimmt die Peak Elite Academy keinerlei Haftung. Weiterhin übernimmt die Peak Elite Academy keine Haftung für Schäden an Ihrem persönlichem Eigentum und Gesundheit, die vor und nach der Veranstaltung, insbesondere bei An- und Abfahrt entstehen sowie für den Verlust der von Ihnen zu den Veranstaltungen mitgebrachten Sachgüter, einschl. Transportmittel (Auto, Fahrräder etc.). Jegliche Schadensersatzansprüche gegen die Peak Elite Academy, ausgenommen nachweisbarer grober Fahrlässigkeit, unabhängig vom Rechtsgrund sind ausgeschlossen. Für Seminare mit dem Kursleiter Jürgen Reis gilt grundsätzlich: Jürgen Reis ist seit vielen Jahren Profisportler und hat verschiedene, international anerkannte Fachausbildungen im sportwissenschaftlichen- und mentalen Bereich absolviert. Er handelt nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch ist er kein Arzt und hat kein Medizinstudium absolviert. Die Lehrgänge sind prinzipiell informativer Natur und berechtigen nicht zur Ausübung oder Anwendung im Rahmen eines Beratungs-, Heil- oder Medizinberufs im weitesten Sinne. Ein Haftungsanspruch gegenüber der Peak Elite Academy, der auf der Anwendung der aus den Kursen gelehrten Techniken basiert, ist ausgeschlossen. Ob ein eventueller Versicherungsschutz notwendig ist, liegt im Ermessen des Auftraggebers.

Resultieren die Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz anfänglicher Unmöglichkeit oder verschuldeter Unmöglichkeit, findet vorstehende Haftungsbegrenzung keine Anwendung. Gleiches gilt, wenn Sie aufgrund einer Handlung oder Unterlassung seitens Peak Elite Academy einen Körper- oder Gesundheitsschaden erleiden. Soweit die Haftung der Peak Elite Academy ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Helfer und Mitarbeiter am Seminartag.

7. Urheberrechte

Wir bitten Sie folgende Punkte zu beachten: Seminarbegleitende Arbeitsmappen bzw. Unterlagen etc. unterliegen dem gültigen Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit und unter keinen Umständen fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Diese sind nur für Ihren persönlichen Gebrauch bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Bitte berücksichtigen Sie außerdem, dass Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen, die während der Peak-Elite-Academy-Veranstaltungen gemacht werden, nur für Privatzwecke genutzt werden dürfen. Eine Veröffentlichung von Audio- oder Bildmaterialien (z.B. im Internet) bedarf, auch auf kostenlos zugänglichen Online-Portalen, in allen Fällen einer schriftlichen Bewilligung durch die Peak Elite Academy.

8. Teilnahmebescheinigungen / Zertifikate

Nach Teilnahme an unseren Seminaren erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung bzw. ein Zertifikat lt. Ausschreibung. Die darauf ausgewiesenen Stunden entsprechen den Zeitangaben der Ausschreibung.

9. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand (je nach sachlicher Zuständigkeit) A-6850 Dornbirn oder A-6800 Feldkirch.
Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

10. Datenschutz

Ihre personenbezogenen Daten werden wir nur für den vertraglich vereinbarten Zweck verarbeiten oder nutzen. Wir werden diese Daten insbesondere gegen unbefugten Zugriff sichern und sie nur mit Ihrer Zustimmung an Dritte weitergeben. Mit der Anerkennung dieser AGB erklären Sie Ihr Einverständnis Informationen über Angebote der Peak Elite Academy per Post oder per E-Mail zu erhalten. Sie können jederzeit der Zusendung von weiteren Informationen/Werbung widersprechen (§ 28 Abs. 4 Satz 1 BDSG).

11. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hierdurch der übrige Inhalt dieses Vertrages nicht berührt. Die Vertragspartner werden partnerschaftlich zusammenwirken, um eine Regelung zu finden, die den unwirksam gewordenen Bestimmungen möglichst nahe kommt.

zurück

DruckenDiese Seite drucken