Sebastian Förster Testimonial – Mehr vom Leben!

Mehr Kraft, mehr Energie, 110% Leidenschaft und Motivation pur – dank Jürgen´s
Coaching.

Redaktion: Team JürgenReis.com; Sebastian Förster – Bilder: Privatarchiv Sebastian Förster

Sebastian Förster ist nun 25 Jahre alt und von Kindesbeinen an war er dem Sport verschrieben. Lange spielte der Fußball eine Hauptrolle in seinem Leben, bis er sich immer intensiver dem Kraftsport widmete. Mittlerweile trainiert er als Kraftdreikämpfer und bereitet sich auf seinen erste Meisterschaft im Oktober vor.
Als Student der Betriebswirtschaftslehre an der Freien Universität Berlin und zusätzlichen Fortbildungen im Kraftsportbereich verfolgt er mit viel Ehrgeiz auch größere berufliche Ziele.
Zudem erreichte unsere Redaktion eine riesen Überraschung, die Sebastian und seine Freundin wahrscheinlich am meisten gefreut haben dürfte. Aber lest am besten selbst:


Das Feuer war entfacht

Seit meiner Kindheit habe ich immer Fußball gespielt. Anfangs mit sehr viel Ehrgeiz, doch mit Beginn der Pubertät kamen andere Prioritäten. Diese waren im Nachhinein sicher nicht immer die besten. Aber auch diese Erfahrungen gehören zum Leben dazu.

Mit Anfang zwanzig begann ich neben dem Fußball mit
Fitness-Training, da ich meine Leistung auf den Platz weiter steigern wollte. Ich stand als Trainer einer Jugendmannschaft und als Spieler selbst, bis zu sechs Mal die Woche auf dem Fußballplatz. Zusätzlich machte ich eben das Training am Eisen. Aber hier machte ich eigentlich alles falsch, was ich falsch machen konnte.
Nichtsdestotrotz war das Feuer entfacht. Mehr und mehr begann ich mich mit der Materie zu beschäftigen. Zu Beginn nutzte ich vor allem das Internet als Quelle. Schnell wurde mir aber klar, dass das nicht des Rätsels Lösung ist. Immerhin verdanke ich dem Internet eine für mich wegweisende Buchempfehlung: das Peak-Prinzip! Ich hatte es doch tatsächlich als „Urlaubslektüre“ auf einer kleinen Rucksacktour durch Italien dabei. Gleich nach dem Italienaufenthalt stürzte ich mich in das Training. Aufbauzyklus I, Aufbauzyklus II und dann der Peak – es funktionierte! Doch noch liefen Kraft- und Fußballtraining parallel. Aufgrund meiner fehlenden Erfahrung ergänzten sich diese beiden sportlichen Aktivitäten bei mir sicher nicht optimal.
Nach einem Umzug nach Berlin spielte Fußball nur noch eine Nebenrolle. Die meiste Trainingszeit verbrachte ich nun im Fitness-Studio.


Wissen ist eben nicht alles

Als Student bin ich in der glücklichen Lage viel lernen zu dürfen - nicht nur für die Uni.
Ich nutzte meine Zeit um viel zu lesen. Vor allem probierte ich auch vieles aus – alle möglichen Trainingssysteme, Ernährungsformen – aber der Nachteil von so viel Wissen ist, dass es kaum Anwendungen finden kann. Ja, ich konnte den zahlreichen Büchern eine Menge entnehmen. Einiges integrierte ich in mein Leben bzw. in mein Training fix. Natürlich auch vieles aus den super Büchern von Jürgen. Allein dadurch konnte ich deutliche Fortschritte machen. Aber Wissen ist eben nicht alles.

Den alles entscheidenden Schritt machte ich Anfang Januar 2011 - das direkte Coaching durch Jürgen.
Peak-Athlet Sebastian Förster


Ich wollte meinen Weg finden

Den alles entscheidenden Schritt machte ich Anfang Januar 2011 - das direkte Coaching durch Jürgen.

Mein umfangreiches Wissen, die vielen Systeme im Hinterkopf, all das konnte nur bedingt funktionieren. Warum? Weil jeder Mensch individuell ist. Jürgen zeigt/e mir auf, dass ich mein System finden muss. Ich hatte natürlich den Vorteil, dass ich eine Menge probiert hatte. Nun ging es für mich darum, die Dinge herauszufiltern, die für mich am besten funktioniert haben (einmal mehr wurde mir klar, wie wichtig meine Trainingsaufzeichnungen wirklich sind).
Der ganzheitliche Ansatz von Jürgen ist super effektiv. Um als Sportler oder im Beruf erfolgreich zu werden, muss ich auch Schritt für Schritt als Persönlichkeit wachsen. Langfristig war und wird kein Mensch auf Dauer erfolgreich sein, wenn er nicht mit den Aufgaben wächst. Genau hier setzt Jürgen eben an. Es ist nicht nur der Sport, nicht nur die Ernährung. Es ist der gesamte Lebensstil.
Die Einzigartigkeit jedes einzelnen, kann nur, und wirklich NUR, in einem direkten Coaching zur Geltung kommen. Es gibt allgemeingültige Gesetzmäßigkeiten, die für jeden zählen (dafür gibt es tolle Bücher, Seminare etc.). Doch ich wollte meinen Weg finden. Die individuellen Stellschrauben, die Jürgen übrigens sehr schnell herausfand, können vieles bewirken. Die geballte Erfahrung eines Profisportlers kommt hier zum Tragen. Wissen aus erster Hand (Ori Hofmekler, Clarance Bass, Marty Gallagher, etc.) ganz speziell auf mich abgestimmt. Besser geht es nicht!

Die Einzigartigkeit jedes einzelnen, kann nur, und wirklich NUR, in einem direkten Coaching zur Geltung kommen.
Peak-Athlet Sebastian Förster


Die Dinge wirklich tun

Ein weiterer riesen Vorteil einen solchen Coach haben zu dürfen besteht darin, dass er mich dazu bewegt die Dinge wirklich zu tun. Ob Wettkämpfe bestreiten oder der Schlaf von mindestens 8,5 Stunden. All das wusste ich eigentlich. Doch erst mit Jürgen als Coach setzte ich es richtig konsequent um. Es gibt keine Ausreden mehr. Ich habe es nicht mehr nur vor mir, sondern zudem vor einem ziemlich strengen Mentor zu verantworten. Und das wirkt!
Vom „einfachen“ Hanteltraining war ich mittlerweile zum Kraftdreikampf gewechselt. Schon von Anfang an machten mir Grundübungen am meisten Spaß. Außerdem lag für mich in diesen die größte Herausforderung. Es kommt eben nicht nur auf das Gewicht, sondern auch auf sehr gute Technik an. Allerdings hatte ich bisher Null-Erfahrung was diesen Sport angeht.
Erste Schritte durfte ich dann beim Kraftdreikampf- und Gewichtheberverein AC Heros Berlin machen. Super Athleten, eine Oldschool-Trainingshalle und der Gemeinschaftssinn motivierten mich enorm.
Erste Wettkampfziele sind nun gesteckt. Im Oktober steht für mich die erste offizielle Meisterschaft auf dem Plan. Das ist natürlich keine Ausrede dafür bis zur direkten Wettkampvorbereitung locker vor mich hinzutrainieren. Jürgen machte mir deutlich, dass interne Wettkämpfe eine ähnliche Herausforderung darstellen. Ziele mit einem Trainier, Trainingspartner oder sogar der Freundin zu vereinbaren – Hauptsache sie werden verbindlich gemacht. Und schon hat der Wettkämpfer in mir Blut geleckt. Gemeinsam mit einem erfahrenen und erfolgreichen Athleten als mein Trainer darf ich mich auf meinen ersten Wettkampf vorbereiten. Das befeuert meine eh schon hohe Trainingsmotivation noch einmal zusätzlich.


Der Warrior in mir

Des Weiteren half Jürgen mir in kürzester Zeit die Warrior-Diet zu optimieren. Meine ersten Versuche gingen teilweise ziemlich in die Hose. Einfach aus dem Grund, weil ich die Regeln (Snacks etc.) nicht klar genug einhielt.
Seit dem Coaching läuft es besser und besser. Der Warrior in mir ist geweckt. Ich meistere meine täglichen Aufgaben und Herausforderungen fokussierter denn je. Die Feinabstimmungen durch Jürgen greifen super. Auch hier war bzw. ist es von größter Bedeutung, meinen eigenen Weg zu finden. Dazu gehörte beispielsweise meine Lieblingsgerichte in meiner Kindheit (und ich spreche hier jetzt nicht von Eisbomben und Co., sondern von dem leckeren und herzhaften Essen meiner Mutter) herauszufiltern. Dies wiederum gab mir einen Aufschluss darüber, unter welchen Bedingungen mein Körper am leistungsfähigsten agiert. Auf diese Weise konnte ich meine Ernährung stark optimieren, wobei die Reise natürlich noch nicht abgeschlossen ist.


Mehr vom Leben

Viele stellen sich jetzt vielleicht die Frage: Sollte ich mich auch coachen lassen?
Den ein oder anderen mag nun das Coaching-Honorar von Jürgen sehr hoch erscheinen. Auch mich hatte es damals bei einem ersten Kontakt (2009) förmlich abgeschreckt.
Doch im Nachhinein wurde mir klar, dass das Coaching sogar sehr preiswert ist. Jürgens Vorbereitung auf unsere Coachingtelefonate erstrecken sich teilweise über eine ganze Woche. Was er dafür lernt, nachliest und nachhört – unglaublich! Er gibt Insider-Wissen, genau auf meine Person abgestimmt, weiter. Noch immer fasziniert mich seine Einzelwahrnehmung (erkennen meiner Bedürfnisse und Stärken). Jeder sollte sich deshalb selbst ehrlich die Frage stellen, was er vom Leben will. Denn durch das Coaching verbessert ihr euch nicht einfach nur sportlich. Vor allem gewinnt ihr an Lebensqualität. Ihr habt einfach mehr vom Leben.
Ich persönlich habe viel mehr Energie, bin fokussierter und konzentriere mich vor allem auf meine wesentlichen Dinge im Leben. Meine Beziehung zu meiner Freundin Carmen genieße ich noch intensiver. Meine Ziele verfolge ich zielstrebiger. Ich werde mich weiter im Bereich Training und Coaching fortbilden, um mein großes Ziel - ein eigenes Trainingszentrum – zu realisieren. Auch Risiken nehme ich mehr und mehr als Teil des Ganzen war und sehe sie als Herausforderung.

Jeder sollte sich deshalb selbst ehrlich die Frage stellen, was er vom Leben will. Denn durch das Coaching verbessert ihr euch nicht einfach nur sportlich. Vor allem gewinnt ihr an Lebensqualität. Ihr habt einfach mehr vom Leben.
Peak-Athlet Sebastian Förster



„Glück kommt selten allein“

Die bisher größte Überraschung kam jetzt ganz frisch. Carmen und ich haben das riesen große Glück uns einen Traum erfüllen zu dürfen: Wir kriegen ein Baby! Der Moment der Gewissheit war einfach Freude und Glück pur. Erste Bilder brachten und bringen uns ständig zum Strahlen. „Glück kommt selten allein“ heißt da ein Buchtitel so schön.
Klar wird das unser Leben bald ganz schön verändern. Zudem bestehen viele Unsicherheiten. Doch auch inspiriert durch Jürgen´s Werdegang kann ich nur sagen: Lebe deinen Traum – und zwar nicht erst morgen! Denn wenn man etwas wirklich will, dann kann man Bäume ausreißen und Berge versetzen. Ich werde es auf alle Fälle tun!

Carmen und ich haben das riesen große Glück uns einen Traum erfüllen zu dürfen: Wir kriegen ein Baby!
Peak-Athlet Sebastian Förster


Aufgrund der Erfahrungen dich ich bisher sammeln durfte möchte ich das Ganze mit einem Zitat von Johann W. von Goethe abschließen: „Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“
Change your life!








Weitere Newsberichte und Testimonial-Statements von Jürgens Coachies finden Sie unter folgendem Direktlink: www.juergenreis.com/success.
Und wollen auch Sie mit einem individuellen Coaching mit Jürgen Reis durchstarten? Weitere Informationen über diese exklusive Dienstleistung finden Sie unter folgendem Link.


zurück

DruckenDiese Seite drucken