„Geheimcode“ 33 – 11 – 33

Ö-Cup Top 3 brachten Jürgen Reis zum 11ten mal zur Sportlerehrung der Sportstadt Dornbirn!
Redaktion: Eva Pinkelnig

33 – 11 – 33??? Ein Geheimcode für …? Keine Sorge – aber diese drei „Schnapszahlen“ haben es zwar nicht hochprozentig, aber Qualitativ in sich! Die Auflösung des „Headlinerätsels“: Die erste 33 ist wohl für regelmäßige Leser unseres jürgenreis.com Newsletter denkbar leicht zu erraten. Sie erinnern sich sicher an unseren 33-jährigen-Fighter-Jürgen-Bericht, den wir vor kurzem veröffentlichten..

Nun „erweiterte“ er diese „Schnapszahl“ ausgerechnet dieses Jahr mit einer weiteren – nämlich der „magischen 11“. Die Vorjahrs-Wettkampferfolge (Ö-Cup Top 3) brachten Jürgen Reis auch dieses Jahr wieder in den Kreis der „Geehrten“. Und zwar zum… 11ten Mal. :-) Richtig gelesen: Seit mittlerweile 11 Jahren (in Worten elf) in Folge – erfüllte der Sportkletterer per 2010 zumindest eine der gleich folgenden, hohen Messlatten. Denn wer nun glaubt, die ca. 50.000 Einwohner zählende Sportstadt Dornbirn, würde da quasi für ein tolles „Come-Together“ aller Hobbyathleten sorgen, irrt gewaltig. Die offiziellen Richtlinien für 2010 gefällig, welche zu einer Einladung zur Sportlerehrung (1x pro Jahr) führen? Bitte sehr:

1. Österreichischer Meistertitel in einer Gesamtösterreichischen Meisterschaft, wenn zumindest TeilnehmerInnen aus vier Bundesländern daran teilnahmen.

2. Österreichischer Rekord in einer Disziplin der Jugend-, JuniorenInnen- oder Allgemeinen Klasse, in der auch Österreichische Meisterschaften ausgetragen wurden.

3. TeilnehmerIn an Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften, sofern diese von mindestens sechs Nationen beschickt wurden.

4. TeilnehmerIn an Welt- und Europameisterschaftlichen Bewerben (z.B. Weltcup, Europapokal), falls diese die ranghöchsten Wettkämpfe des Sportjahres waren. Mindestanzahl ebenfalls sechs Teilnehmerländer.

5. Platzierungen auf den 2. und 3. Rängen bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse (nur in von der BSO anerkannten Sportarten).

Für alle die es ganz genau wissen wollen: Die Wettkampfergebnisse der letzten Jahre auf einen Blick finden Sie auf folgender Seite.


11 Jahre in Folge via Bürgermeister „offiziell geehrter Jürgen“ :-)

Bürgermeister DI Wolfgang Rümmele und Sportstadträtin Marie-Louise Hinterauer übergaben die Urkunden gemeinsam mit Jürgens Vater Mag. Erwin Reis, welcher jedoch dieses Jahr zum letzten mal in seiner offiziellen Funktion als Leiter der Sportabteilung, dabei war.

Doch zurück zu unserem „Geheimcode“. Woher stammt nun die letzte „33“ in meiner Überschrift? Ganz einfach: Es war die 33te Ehrung (im Ernst!) … somit … Rätsel endgültig gelöst … und Ziele positiv vorweg nehmen? Nicht nur in seinen Büchern ist diese Strategie angesagt. Klar doch! Jürgen, mach das Dutzend nächstes Jahr voll! Denn was ich aus verlässlicher Quelle weiß: Wie sich Jürgen übrigens bereits seit Jahren – und so auch dieses Jahr – von jeder dieser Ehrungen beim Bürgermeister und den Verantwortlichen verabschiedet?
„I'll be back“ meinte schon ein anderer Österreicher. Mehr dazu unter http://en.wikipedia.org/wiki/I%27ll_be_back

Doch dies entspricht nicht ganz dem „Jargon“ unseres wunderschönen „Dorabira Dialektes“. Aber ich denke die deutsche Übersetzung, gefolgt von einigen Fact-Tipp-Links darf diesen Newsbericht abschließen: „Ich komme wieder – bis nächstes Jahr!“. Klar Jürgen – MOVE ON!

Ein aktuelles, sehr detailliertes und durch Thomas Hirmer penibel recherchiertes und aufbereitetes Interview im PDF-Format über die diesjährigen Ziele und auch das Training des auch im 2010 wieder aktiven „Weltcupangreifers“ Jürgen finden Sie übrigens exklusiv unter folgendem Link in unserem Pressearchiv!

Auch einen offiziellen Bericht der Sportabteilung der Stadt Dornbirn gibt’s: Bedienen Sie sich :-) unter folgendem Direktlink.


P.S. Noch ein sprichwörtlicher „Geheim-Tipp“ meinerseits: Dieser Newsbericht ist Teil eines exklusiven Sondergewinnspiels auf unserer Power-Quest.cc-Facebook-Fanseite. Am besten sofort vorbeischauen und vielleicht noch gerade rechtzeitig den „Code knacken“ und gewinnen!
Weitere, durch unser Redaktionsteam verfasste Berichte zu Jürgens Wettkämpfen der letzten Jahre finden Sie unter folgenden Direktlinks:

zurück

DruckenDiese Seite drucken