Get back on your feet

Mit dem richtigen Laufschuh und einer großen Portion Motivation zum letzten Feinschliff für Ihre Strandfigur
Redaktion: Eva Pinkelnig

Der Sommer ist zum Greifen nahe und von den Plakatwänden lächeln uns schlanke, braungebrannte Schönheiten oder Vorzeigeathleten mit Sixpack entgegen ;-) Sie wollen auch noch ein paar überflüssige Kilos loswerden und nebenbei sogar etwas für ihre Gesundheit tun? Dann heißt es für Sie: Auf die Füße, fertig, los!

Der Mensch ist ein Lauftier

Ori Hofmekler (er ist Bestsellerautor und Warrior Diet Erfinder) hat viele wissenschaftliche Studien rund um Laufen bzw. Walken durchgeführt. Viele beziehen sich auf römische Soldaten und Spartaner. Die „Hauptsportart“ dieser starken Männer war das natürlich fast selbstverändlich Laufen. Doch noch heute gilt: Keine andere Sportart bringt ihren Körper besser in Schwung.

12 kg Körperfett locker wegwalken – nicht nur in den USA!

Auch Clarence Bass, Autor der Ripped-Reihe & Mr. Past 40 USA, widmet in seinen Büchern sogar ganze Kapitel diesem Thema. Erst kürzlich entdeckte er wieder, dass Bergwandern bzw. flottes Interwall-Berglaufen für ihn ein Hit ist. Er walkte aber auch schon zu seiner aktiven Wettkampf-Bodybuilding-Zeit zum Peak!
Die Rechnung ist einfach und sehr motivierend: „Nur“ rund 7.000 kcal einzusparen, entsprechen dem Energiewert des passiven „Zusatzgewichts“ in Form eines ganzen Kilos an reinem Körperfett. Bei einem „Energie-Minus“ von nicht einmal 250 kcal täglich bedeutet dies somit ca. 1 Kilo „Fettverlust“ pro Monat. Also, ein zusätzlicher, flotter Spaziergang pro Tag von ca. 45 Minuten ergibt durchschnittlich 150 kcal. Wenn dann auch noch eine strategische Ernährung, wie z.B. die Peak-Ernährung, dazukommt entspricht das sicher diesen 250 kcal. 12 kg reines Körperfett in einem Jahr… klingt das nicht super ;-)

Hour of Power

Eine andere, coole „Nebenwirkung“ des Laufens ist, dass Körper und Geist auch wieder in Einklang kommen. Anthony Robins (amerikanischer Erfolgs-Coach und NLP-Trainer) hat dieses Phänomen „Hour of Power“ genannt. Gemeint hat er damit eine Stunde täglich, um mit sich selbst wieder ins Reine zu kommen, sich neue Ziele und neue Visionen zu setzen. Und zwar NICHT im Bett, NICHT am Schreibtisch, NICHT beim Essen oder beim Autofahren, sondern walkend, also bewegend!! Der Geist ist dann nämlich am offensten und mit dem richtigen Lauffeeling – „es geht dahin“ – läuft es sich dann auch wirklich fast von selbst ;-)

Der richtige Laufschuh – damit sind Sie für jede Situation gewappnet

Wo wir gerade beim Lauffeeling waren: Dafür braucht man natürlich geeignetes Material, sprich einen Laufschuh, der passt! Jürgen Reis setzt seit kurzem auf den revolutionären Gel KINSEI von ASICS und ist von diesem High-End-Produkt absolut begeistert. Das KINSEI-KONZEPT setzt hier völlig neue Maßstäbe. Die diskrete Vorfußkonstruktion mit direkter Verbindung zum Mittelfußbereich sorgt dabei für eine einzigartige Form des Bewegungsablaufs. Für eine einmalige Art der Passform ist ein ASYMMETRISCHES SCHNÜRSYSTEM zuständig und das IMPACT GUIDANCE SYSTEM gewährleistet eine gezielte Dämpfung, dynamische Stabilität und höchste Sicherheit. Zusätzlich perfektioniert die BIOMORPHIC-FIT-Technologie das Zusammenspiel zwischen Obermaterial und Fuß. Durch die Verwendung von Hightech-Strechtmaterial kann sich das Obermaterial wie eine zweite Haut bewegen, was in Folge eine bessere Passform, weniger Reibungspunkte und somit mehr Spaß am Laufen bringt :-) Außerdem ist dieser Laufschuh durch das von ASICS selbst entwickelte Mittelsohlen-Material SOLYTE ein Leichtgewicht, ohne dabei auf bisherige Belastungsstandards zu verzichten. Der NEW GEL-KINSEI zeichnet auch ein sportliches & aggressives Design aus. Also genau das richtige für starke, coole Männer ;-)

Leichte, kleine und robuste Alleskönner – das spezielle Schuhwerk für alle Anforderungen

Ein anderes, sehr empfehlenswertes Produkt von ASICS, das Jürgen Reis gerade in den Sommermonaten verwendet, ist der GEL VISTA. Diese Trail-Sandale ist eine eigenständige, ganz sommerliche Lösung in der Trail-Walking-Kategorie. Ausgestattet mit dem TRUSSTIC- und SCHNELLSCHNÜR-System, geht sie auch bei heißen Temperaturen alle Wege mit und macht Ihren Gang sicher aber doch „luftig entspannt“. Mit diesem Leichtgewicht wird somit jeder Erledigungslauf zum Genuss! Ja, Jürgen Reis verwendet diese Sandale sogar für Ausdauer-Einheiten an der Kletterwand, dem sogenannten GLA-Klettern. Sie sehen, dieser Treter ist wirklich ein kleiner und leichter Alleskönner ;-)

Indoor-Kardio per Treadmill-Schuh mit neuem Schwung!

Und last but absolutely (!) not least hat ASICS einen Schuh für den Indoor- bzw. Kardiobereich entwickelt! Mit dem GEL TREADMILL ist den Entwicklern ein wegweisender, differenzierter Schritt in Richtung Laufband gelungen. Er ist der erste Schuh, der speziell für Indoor-Aktivitäten entwickelt wurde. Ausgestattet mit einem speziellen I.G.S.-SYSTEM für eine differenzierte Auftrittsposition, maximale Stabilität und effektive Dämpfung ist er sowohl für das Laufband, als auch für Rudertrainer oder Stepper geeignet. Oft schon haben wir Athleten erlebt, die mit Sandalen oder sogar Flip-Flops am Laufband, oder barfuß auf dem Rudertrainer ihre Kardio-Einheiten abgespult haben – ganz ehrlich: Das ist unnötige Energieverschwendung und absolut am falschen Ort gespart! Auch hier hat man mit dem richtigen Schuhwerk einfach mehr Spaß und das ist ja schon die halbe Miete :-)

Der Motivationsbooster für alle „Jogging-Feinde“ bzw. „Walking-Freunde“

Zum Schluss haben wir noch eine exklusive Studie des „Journal of Applied Physiology“ für Sie. Diese Wissenschaftler haben herausgefunden, dass durch moderates Training (z.B. Walking) die Anzahl der Triglyceride besser reduziert wird, als durch schnelles Jogging! Ein hoher Triglyceridwert birgt eine oft unterschätzte Gefahr, denn es kann eine sehr schädliche Wirkung haben. Die häufigsten Folgen sind Übergewicht und Fettleibigkeit. Es kann aber auch zu frühzeitigen Gefäßschädigungen, einem Herzinfarkt oder zu einer Unterfunktion der Schilddrüse führen. Also, tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes und lassen Sie ab sofort den Motorroller, das Auto oder das Fahrrad stehen:
Ihr Triglyceridwert sinkt automatisch und Sie geben den vorher beschriebenen Krankheiten keine Chance (!), Ihre Kondition verbessert sich, Sie fühlen sich wohl weil Sie an der frischen Luft sind und können auch schon bald Ihre Strandfigur im Schwimmbad oder am Badesee präsentieren!

Podcasts zum Thema Walken und Joggen

Für alle die sich mit diesem Thema auch gerne akustisch beschäftigen möchten: Auf der größten, deutschsprachigen Podcastplattform für Fitnessbegeisterte www.Power-Quest.cc finden Sie garantiert hörenswertes Material wie z.B. Podcast Nr. 57 über Aktiverholung (mit Dominic Feischl), Nr. 74 zum Thema Ausdauer- & Krafttraining, sowie das exklusive Interview mit einem Fußballtrainer (Nr. 81 mit Hans Krojer – Joggen als Teil einer Trainingseinheit) und viele andere. Viel Spaß beim reinhören – natürlich am besten per iPod und walkend bewegt an der frischen Luft ;-)

Weitere Newsberichte zu diesem Thema finden Sie unter folgenden Direktlinks:

zurück

DruckenDiese Seite drucken