High-End Expertencrew steht hinter Peak-Time

Top-Wissen aus Erster Hand im neuen, dritten Buch von Jürgen Reis
Redaktion: Stefan Walkner

Peak-Time, das dritte Buch von Jürgen Reis befindet sich mitten in der „heißen Schreibphase“. Das Autorenteam unter der Leitung von Jürgen Reis arbeitet derzeit voll motiviert an den neuen Inhalten. Wir berichteten bereits in unserem letzten Newsletter ausführlich darüber.

Trainingswissen direkt aus den USA!

Natürlich wird es auch in Peak-Time vor allem einen Kernfokus geben: „Hart, aber effektiv und intelligent trainieren. Das klare Ziel: Mehr Kraft und Muskelmasse bei möglichst geringem Körperfettanteil erreichen und halten. Noch wie waren so viele neue, brandheiße Strategien wie dieses mal dabei!“, verrät Jürgen Reis. Beim Trainingskapitel profitierte er besonders von seinen Coaches in den USA: Dass das Wintertrainingslager in New Mexico bei Clarence und Carol Bass Spuren hinterlassen hat, versteht sich wohl von selbst. „Ja manche Tage waren schon ein wenig verrückt! Wir haben entweder trainiert und uns dabei gegenseitig auf neue Ideen gebracht. Oder wir „philosophierten“ eben über das Training, die optimalen Ernährungsstrategien und die richtige mentale Einstellung dazu. Meist übrigens sogar das noch aktiv: beim gemeinsamen Walken! Am nächsten Morgen stand Clarence und ich meist mit den Konzepten vom Vortag beim Frühstück und es folgt der Feinschliff. Es war einfach genial!“, so Jürgen Reis rückblickend auf seine Reise im Januar 2007. Da auch Clarence Bass derzeit an einem weiteren Buch schreibt, war der Jahresbeginn natürlich für beide Autoren der ideale Zeitpunkt für „Neuland“!

Doch damit nicht genug. Noch ein weiteres Souvenirs aus den USA ist kürzlich bei Jürgen Reis sicher gelandet: „Gerade letzte Woche traf ein unikates und wertvolles, bislang nicht publiziertes Trainingsdokument bei mir ein. Carl Miller, seines Zeichens jahrelanger langjähriger Coach des U.S. Nationalteams im Gewichtheben, durfte ich ebenfalls in den USA persönlich kennen lernen. Seine Einflüsse haben auch den Weg von Clarence Bass eindeutig gezeichnet. Er ist ein absoluter Experte was Trainingswissenschaft angeht und befasst sich quasi schon sein ganzes Leben damit. Er leitet inzwischen mit seiner Frau Sandra eine gelungene Kombination aus Fitnessstudio und Leistungssportzentrum in der Hauptstadt Albuquerques. Beide betreuen mit unvergleichlicher Hingabe die dort trainierenden Athleten. Genau wie es auch Clarence gefällt: Keine Shakebar, keine Kardioparcours, dafür Hardcore-Trainingsgeräte und teilweise selbst entwickelte, hocheffektive Geräte und Hanteln soweit das Auge reicht. Zahlreiche Weltmeister und Weltklasseathleten hatten die beiden schon unter ihren Fittichen. Ein Besuch im „Miller-Traumhaus“ führte schließlich zu meinen Trainingsplänen und natürlich den Rohentwürfen der Peak-Time-Trainingsplänen. Zahlreiche Feinschliffe konnte Carl noch vornehmen. Sofort wurden sogar meine CPK-Werte und kleinste Details hinterfragt und so künftige, noch ausgefeiltere Strategien entwickelt! Carl versprach mir konkretes Material, das mir helfen würde ... er hielt natürlich sein Versprechen!“

Jürgen Reis wird natürlich das konkrete Wissen, dass er von Clarence Bass, aber eben auch von Carl Miller aus den USA mitbrachte, in sein neues Buch einfließen lassen. Doch auch das „lokale Coach-Team“ wird mit speziellen Feinschliffen und individuell angepassten Techniken noch für zusätzliche, wertvolle Perlen in Peak-Time sorgen: Betreuer Dr. cand. Julius Benkö, Kinesiologe Mag. Rudi Pfeiffer, Supplemente-Entwickler Mag. Werner Petrasch und natürlich Physiotherapeut Dipl. SPT Hanno Halbeisen. Nach wie vor findet Jürgen Reis selbst in diesem Profiteam immer wieder ideale Lösungen ... und gibt diese natürlich auch den Lesern weiter!

Ori Hofmekler und Jan Prinzhausen an der „Peak-Time Ernährungsfront“

Was die „fachliche Rückendeckung“ für Peak-Time angeht, unterstützen jedoch auch an der „Sporternährungsfront“ absolut hochkarätige Quellen das neue Buch: Der US-Bestseller-Autor Ori Hofmekler aber auch Jan Prinzhausen werden in Interviewkapiteln neueste Erkenntnisse der „Low Carb“-Lehre im Hochleistungssport preisgeben.

Gezielte, strategische Sporternährung für Top-Leistungen und die besten Strategien zur perfekten Regeneration durch die richtigen Nährstoffe zum optimalen Zeitpunkt sind garantiert.

Mentale NLP-Techniken direkt in den Trainingskapiteln

Was die mentale Komponente angeht: Fredy Anwander hat Jürgen Reis natürlich während der ganzen Saison 2006 durch gezielte Mentalcoachings begleitet. „Es erwarten die Leser zahlreiche, für jeden anwendbare, neue Techniken, die ich aber dieses mal jedoch direkt in die Trainingsanweisungen integriere. Peak-Time bekommt somit ausnahmsweise kein eigenes Mentalkapitel mehr. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieser Inhalt weniger wichtig wurde. Im Gegenteil: Ich werde direkt anwendbare NLP-Techniken direkt mit den Inhalten der Trainings- und auch Ernährungsstrategien verknüpfen. So folgt quasi die „Motivationsspritze“ sofort als Zugabe!“, so Jürgen Reis.

Das große Finale: Spektakuläre Fotografie, Satz und Lektorat

Vor dem Gut zum Druck an die mit dem österreichischen Staatspreis ausgezeichnete Druckerei Höfle in Dornbirn, sind bei jedem Buch freilich noch zwei große Aufgaben „ins Grüne“ zu bringen: Fotografie, Layout und das Lektorat. Mag.(FH) Sebastian Nagel zeichnete sich auch dieses mal für die Fotoarbeiten zu Peak-Time aus. „In allen Peak-Phasen machten wir Fotosessions. Die Bilder sind in meinen Augen die besten, die je von Jürgen Reis gemacht wurden. Er war in absoluter Hochform. Doch haben wir in den letzten Jahren auch hier noch viel dazu gelernt. Messerscharfe Definition und purer Kraftsport „in Action“. Allen Trainingsmotivierten, denen Bilder in Büchern genau so viel wie starke Worte geben, verspreche ich: Auch hier ist Peak-Time definitiv der nächste Level!“, so Sebastian Nagel. Er ist es auch, der wie bei den beiden ersten Bücher für ein ansprechendes Layout und den professionellen Satz sorgt: „Wir haben auch hier einige Details verbessert. „Highlight-Boxen“ im Text beispielsweise: Besonders wichtige Inhalte haben wir gesondert hervorgehoben. Dies erleichtert die Lesbarkeit und auch das rasche Wiederfinden wertvoller Textpassagen!“

Beim Lektorat ist, wie in unserem Peak-Athletenbericht des Monats erwähnt, Marlies Graziadei, unsere „Meisterin der deutschen Sprache“. „Peak Power war bereits ein echter Quantensprung zum ersten Buch. Wir konnten noch professioneller, perfektionistischer, aber zugleich auch effizienter ans Werk gehen. Und Marlies liebt und schätzt einfach jedes einzelne Wort und findet oft noch perfektere Ausdrucksformen oder eben noch lebendigere Verben. Es ist unglaublich, mit welchem Feingefühl und welcher Liebe zur Sprache sie ans Werk geht. Sie identifiziert sich einfach voll mit dem Projekt und das macht dann auch den entscheidenden, feinen Unterschied! Es macht mich stolz mit ihr eine echte Perfektionistin im Team zu haben. Ein Buch ist ein Buch! Da darf in meinen Augen ein gesundes Maß an hohen Ansprüchen auf allen Ebenen durchaus sein!“, so der Autor abschließend.

Vorbestellungen bereits ab Juli 2007!

Peak-Time wird Ende September 2007 erscheinen. Vorbestellungen für handsignierte Sonderexemplare werden wir in unserem Shop ab Ende Juli 2007 gerne entgegennehmen. Natürlich informieren wir Sie laufend über unseren Newsletter über die Fortschritte des Projektes.

Für alle zurecht Neugierigen: Das Cover des neuen Buches im PDF-Format kann übrigens bereits unter diesem Link begutachtet werden!


zurück

DruckenDiese Seite drucken